14:52 19 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9383020
    Abonnieren

    Der russische strategische Schwenkflügel-Überschallbomber Tu-160 hat zwei amerikanischen F-35A-Kampfflugzeugen entkommen können, berichtet das chinesische Portal „Sina“.

    Der Vorfall soll sich am 3. November ereignet haben. Der russische Bomber habe einen Routineflug im internationalen Luftraum über dem Japanischen Meer durchgeführt, als amerikanische Kampfjets ihn anfingen zu begleiten.

    In diesem Moment habe die Tu-160 die Triebwerke und ihre speziellen schwenkbaren Tragflächen in den Überschall-Modus geschaltet und sei den F-35A mit etwa Mach 2 (Überschallgeschwindigkeit) entwischt. 

    Die Kampfjets sollen keine Zeit gehabt haben, rechtzeitig auf das Manöver zu reagieren, und verloren den Bomber aus den Augen.

    Die Tu-160, die von der Nato „Blackjack“ genannt wird, ist das schwerste Kampfflugzeug der Welt. Der Bomber erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 2.200 Stundenkilometern und kann bis zu 25 Stunden in der Luft sein.

    aa/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    So empfingen die Polen 1945 die Sowjetarmee – der Retter von Krakau
    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Tags:
    Tu-160, Manöver, Verfolgung, Kampfjet, USA, Russland, china