14:04 18 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    16998
    Abonnieren

    Das Zentralkommando der US-Streitkräfte im Nahen Osten (Centcom) hat Berichte zurückgewiesen, wonach die durch die iranische Luftabwehr am Freitag abgeschossene Drohne aus den USA stammen soll.

    „Die angeblichen Meldungen über den Abschuss einer US-amerikanischen Drohne sind unkorrekt”, twitterte das US-Militärkommando.

    Die Herkunft der Drohne bleibt bisher unbekannt.

    Drohnenabschuss am Persischen Golf

    Der Iran hat am Freitagmorgen eine nicht identifizierte Drohne nahe der Hafenstadt Mahschahr abgeschossen. Über den Vorfall berichtete die Nachrichtenagentur ISNA. Iranische Behörden bestätigten später diese Informationen.

    Mahschahr liegt im Norden des Persischen Golfs nahe der iranischen Grenze zum Irak.

    Bereits Ende Juni hatten die iranischen Revolutionsgarden eine amerikanische Aufklärungsdrohne über der Straße von Hormus abgeschossen. Das unbemannte Fluggerät soll den Luftraum des Irans verletzt haben. US-Präsident Donald Trump drohte nach dem Vorfall mit einem Vergeltungsangriff, sagte ihn aber im letzten Moment ab.

    jeg/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    Grüne warnen vor „Erdgas-Falle“ beim Kohleausstieg
    Tags:
    Abschuss, Drohne, Persischer Golf, USA, Iran