19:04 15 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9906
    Abonnieren

    Ein Gericht in Brasilien hat am Freitag entschieden, den zu einer langjährigen Freiheitsstrafe verurteilten Ex-Präsidenten des Landes, Luiz Inácio Lula da Silva, aus dem Gefängnis zu entlassen.

    Der Richter Danilo Pereira Junior ordnete die Freilassung an, nachdem der Oberste Gerichtshof beschlossen hatte, dass der in erster und zweiter Instanz verurteilte Lula bis zur Ausschöpfung aller möglichen Rechtsmittel auf freiem Fuß bleiben dürfe. Die Richter votierten dafür am Donnerstag mit sechs zu fünf Stimmen. 

    ​„Das gibt Brasilien wieder Hoffnung”, zitierte die New York Times den brasilianischen Kongressabgeordneten von der Arbeiterpartei, Maria do Rosário Nunez. „Lulas Freilassung könnte ein Gegengewicht zu den rigiden Ansichten bilden, die man im Land aufzwingen will.”

    ​Lula, der von 2003 bis 2010 Brasiliens Präsident war, wurde im April 2018 verhaftet und hinter Gitter gebracht. Wegen Korruption und Geldwäsche wurde er zu zwölf Jahren Haft verurteilt. 

    jeg/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Telefonat Putin – Lukaschenko: Kreml teilt Einzelheiten mit
    Waffenembargo gegen Iran: USA werden „vor nichts haltmachen“
    Proteste in Weißrussland: Lukaschenko will Lage mit Putin besprechen
    Tags:
    Freilassung, Gericht, Luiz Inácio Lula da Silva, Brasilien