06:42 06 Dezember 2019
SNA Radio
    Zugkollision in Indien am 11. November 2019

    Kollision: Zwölf Verletze bei Zugunglück in Indien

    © AFP 2019 / NOAH SEELAM
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 07
    Abonnieren

    Bei einem Zusammenstoß von zwei Zügen am Montagmorgen im Süden Indiens sind mindestens 12 Menschen verletzt worden, berichtet die Agentur „ANI“ auf Twitter.

    Die Kollision ereignete sich am Kachiguda Bahnhof in Hyderabad Stadt. Ein Zug der Stadtbahn MMTS sei in den Schnellzug Hyderabad-Kurnool Hundry Express gerast, der am Bahngleis wartete. Drei Wagen des MMTS-Zuges und vier Wagen des Hundry Express seien entgleist. Als Ursache des Unglücks werde ein Signalfehler genannt.

    Am Ort des Geschehens versuchen derzeit Rettungskräfte, einen in einem schwer beschädigten Wagen eingeschlossenen Lokführer zu retten. Zu diesem Zeitpunkt sind keine Todesopfer gemeldet worden.

    Der indische Eisenbahnminister Piyush Goyal hat die örtlichen Behörden angewiesen, den Verletzten sofortige Hilfe zu leisten. Sie sollen zur Behandlung in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht worden sein.

    Die Fahrpläne mehrerer Züge seien durch den Unfall betroffen und sollen von Eisenbahnbehörden neu geplant werden.

    aa/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    So kommentiert Merkel Ausweisung russischer Botschaftsmitarbeiter
    „Sie bauen einfach weiter“: Rohrverlegung bei Nord Stream 2 wieder aufgenommen – OMV
    Tags:
    Verletzte, Unfall, Kollision, Zug, Bahnhof, Indien