15:18 22 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    3122610
    Abonnieren

    Russland verhandelt derzeit mit dem Irak über Lieferungen von russischen S-400-Flugabwehrraketensystemen, teilten russische Medien am Montag mit.

    „Die russische Seite hat mit einem Auftraggeber Verhandlungen über die Lieferung von S-400 Triumf-Luftverteidigungssystemen geführt. Ein entsprechender Vorschlag für die Lieferung des besagten Geräts wurde an die irakische Seite geschickt. Eine Antwort von den Partnern wird erwartet“, sagte die offizielle Repräsentantin des Föderalen Dienstes für militärtechnische Zusammenarbeit, Maria Worobjowa, auf der Dubai Air Show.

    Im Mai sagte der irakische Botschafter in Russland, Hajdar Hadi, dass die irakische Regierung beschlossen habe, die S-400-Systeme zu kaufen, allerdings gebe es noch keine Fristen.

    Viele Länder zeigen Interesse an dem russischen Luftverteidigungssystem S-400. China, Indien und die Türkei haben bereits einige S-400-Divisionen gekauft.

    Am 17. November wurde auch bekannt, dass die Russische Föderation und Saudi-Arabien die Umsetzung des Vertrags über die Lieferung von S-400-Flugabwehrraketensystemen erörtern.

    Das S-400-System gilt als eines der effektivsten Langstreckenflugabwehrsysteme der Welt. Es kann bis zu 300 Ziele zugleich erfassen und sie in einer Entfernung von bis zu 400 Kilometern und auf einer Flughöhe von 27 Kilometern bekämpfen.

    aa/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Fünfmal größer als staatliche Goldreserve: Über 3.000 Tonnen Gold in Indien entdeckt – Medien
    Ziemiak lehnt Wahl eines linken Landesregierungschefs mit CDU-Hilfe ab
    Syrien veröffentlicht Video von Abwehr eines Terroristenangriffs in Idlib
    Politiker von CDU, SPD und FDP einig: Keine AfD im Staatsdienst
    Tags:
    Verhandlungen, Deal, Vorschlag, Lieferungen, Raketenabwehrsystem S-400, S-400, Russland, Irak