03:05 26 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8668
    Abonnieren

    Die USA wollen in den kommenden Wochen zusätzliche Militäreinheiten nach Saudi-Arabien zum Schutz der dortigen Öleinrichtungen schicken. Präsident Donald Trump kündigte dies am Dienstag in einem Schreiben an den Kongress an.

    „Die ersten von diesen zusätzlichen Einheiten sind bereits in Saudi-Arabien eingetroffen, der Rest wird in den nächsten Wochen ankommen. Mit diesen Zusatzkräften wird sich die Gesamtzahl des US-Militärpersonals im Königreich Saudi-Arabien auf rund 3000 belaufen“, heißt es.

    Sie würden im Land bleiben, solange ihre Präsenz dort benötigt werde. Außerdem planen die USA laut Trump eine Lieferung von Radartechnik sowie Raketenabwehrsystemen nach Saudi-Arabien.

    Drohnenangriffe auf Ölraffinerien

    Am 14. September trafen Drohnenangriffe die Ölraffinerien des saudischen Konzerns Saudi Aramco in Abqaiq und Churais. Zu der Tat bekannten sich die jemenitischen Huthi-Rebellen, gegen die eine von Riad angeführte Koalition kämpft.

    Washington sprach daraufhin von mangelnden Beweisen und machte den Iran für die Angriffe verantwortlich. Teheran wies die Vorwürfe zurück.

    jeg/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA erweitern Sanktionen gegen Russland
    Erste Infektionen mit Coronavirus in Baden-Württemberg und NRW bestätigt
    Estlands Präsidentin: Keine Gebietsansprüche an Russland – wegen Nato
    Tags:
    Öl, Saudi-Arabien, Soldaten, Donald Trump, USA