13:49 22 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    397164
    Abonnieren

    Die Nato-Bündnispartner haben sich am Mittwoch darüber geeinigt, den Weltraum künftig in ihre Verteidigungspolitik einzubeziehen.

    „Wir sind heute darin übereingekommen, dass der Weltraum neben Luft, Land, Meer und Cyberspace für die Nato ein neues Einsatzgebiet werden muss“, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und versicherte, das Bündnis werde dort keine Waffen stationieren.

    Stoltenberg hatte zuvor bekannt gegeben, der Weltraum sei für die Verteidigung der Allianz von wesentlicher Bedeutung. Die Allianz werde sich mit Gefahren befassen, die aus dem Weltall kämen und als militärische Gefahren eingestuft werden könnten.

    Vor etwa einem Jahr hatte US-Präsident Donald Trump die Gründung von US-Weltraum-Streitkräften verkündet. Argumentiert hatte er damit, dass die Präsenz der USA im Weltraum nicht ausreichend sei. Washington müsse vielmehr die „amerikanische Überlegenheit im All“ erreichen.

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien veröffentlicht Video von Abwehr eines Terroristenangriffs in Idlib
    Politiker von CDU, SPD und FDP einig: Keine AfD im Staatsdienst
    Pentagon simuliert bei „Mini-Übung“ Nuklearkrieg mit Russland
    Verschwörungstheorien sind attraktiv und tückisch – Aber was haben sie mit Hanau zu tun?
    Tags:
    Sicherheit, Weltraum, NATO