06:57 06 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Soldat in Afghanistan (Archivbild)

    Zeman wirft Nato „feige Kapitulation“ in Afghanistan vor

    © Foto : DoD / U.S. Army National Guard / Sgt. Joshua Edwards
    Politik
    Zum Kurzlink
    2111923
    Abonnieren

    Der tschechische Präsident Miloš Zeman hat die Entscheidung seines US-Amtskollegen Donald Trump kritisiert, die Friedensgespräche mit den radikalislamischen Taliban zu stoppen. Nun stehe die Bedrohung im Raum, dass Afghanistan sich in ein internationales Terror-Zentrum verwandle.

    Die Nato habe in Afghanistan „feige kapituliert“, sagte Zeman dem Sender TV Barrandov.

    „Die Nato muss aktiver gegen den internationalen Terrorismus kämpfen, statt ihm Räume freizumachen, wie es in Afghanistan geschehen ist“, führte der 75-Jährige aus.

    Nach dem Stopp der Verhandlungen hätten die Taliban nun gute Chancen, das gesamte Afghanistan unter Kontrolle zu bringen und es in ein neues, mit Drogengeldern finanziertes internationales Terrorzentrum zu verwandeln, warnte Zeman. „Afghanistan ist ja der größte Opiumproduzent der Welt.“

    „Die Nato tut leider alles, um ihren letzten Einsatzort, Afghanistan, zu verlassen“, bemängelte der tschechische Präsident. „Mir erscheint das als Kapitulation und Feigheit.“

    Trump hatte bereits in seinem Wahlkampf 2016 versprochen, den seit 2001 andauernden Militäreinsatz in Afghanistan zu beenden. Im September dieses Jahres wollte er sich in Camp David zu getrennten Gesprächen mit Taliban-Anführern und dem afghanischen Präsidenten Ashraf Ghani treffen, um eine Friedenslösung auszuhandeln.

    Doch im letzten Moment sagte der US-Präsident die Verhandlungen ab. Formeller Anlass war ein Anschlag in Kabul, bei dem zwölf Menschen, darunter ein US-Soldat, getötet wurden. Die Taliban kündigten an, den Kampf fortzusetzen, bis alle fremden Truppen Afghanistan verlassen haben. Derzeit sind 16.000 Nato-Soldaten, darunter 14.000 Amerikaner, am Hindukusch stationiert.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Qualität anders als in EU: Deutsche und andere Marken sorgen für Verbraucherskandal in Russland
    Polens Präsident Duda will in Russland plötzlich keinen Nato-Feind mehr sehen – Moskau kommentiert
    So kommentiert Merkel Ausweisung russischer Botschaftsmitarbeiter
    Tags:
    Donald Trump, Terrorismus, Taliban, Afghanistan, NATO, USA, Miloš Zeman, Tschechien