06:17 11 Dezember 2019
SNA Radio
    Russische Militärpolizei in Nordsyrien (Archivbild)

    Russland und Türkei führen zehnte gemeinsame Patrouille in Syrien durch

    © Sputnik / Michail Alajeddin
    Politik
    Zum Kurzlink
    6525
    Abonnieren

    Einheiten der russischen Militärpolizei und der türkischen Armee haben am Samstag die zehnte gemeinsame Patrouille im Grenzgebiet im Norden Syriens eingeleitet. Dies gab das russische Verteidigungsministerium bekannt.

    „Am 23. November ab 10:00 Uhr hat die zehnte gemeinsame Patrouille der russischen Militärpolizei und der türkischen Streitkräfte ihre Arbeit in einem Grenzbezirk aufgenommen, der mehrere Dutzend Kilometer nordwestlich der Ortschaft Kamischli entfernt liegt“, heißt es in einer Mitteilung.

    Wie es heißt, erfolge die Patrouille auf einer Route, die am Grenzübergang in der Ortschaft Shejrek beginne und entlang der syrisch-türkischen Grenze verlaufe. Die Patrouille inspiziere die Lage in syrischen Ortschaften. 

    Militärtechnik im Einsatz

    Bei der Patrouille seien acht Einheiten Militärtechnik, darunter gepanzerte Fahrzeuge „Tigr“ und Schützenpanzerwagen „BTR-80“ der russischen Militärpolizei, Panzerwagen „Kirpi“ der türkischen Armee, sowie rund 50 Soldaten beider Länder im Einsatz, heißt es. 

    Kamischli oder Qamischli ist eine multiethnische Stadt im Gouvernement al-Hasaka im Nordosten Syriens an der Grenze zur Türkei.

    Moskau-Ankara-Memorandum

    Am 22. Oktober hatten die Staatschefs Russlands und der Türkei, Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan, in fast siebenstündigen Verhandlungen in der südrussischen Stadt Sotschi ein Zehn-Punkte Memorandum unterzeichnet. Demnach sollen die russische Militärpolizei und der syrische Grenzdienst beim Abzug der kurdischen Volksmilizen und ihrer Waffen aus der 30-Kilometer-Pufferzone an der syrisch-türkischen Grenze Unterstützung leisten.

    Zuvor hatte der russische Verteidigungsminister, Sergej Schoigu, mitgeteilt, dass die Kurden ihren Rückzug vorzeitig vollzogen hätten. Nun hätten dort Russland und die Türkei mit einer gemeinsamen Patrouille begonnen.   

    ns/ae/sna       

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    „Mittelpunkt wird Deutschland sein“: USA planen größtes Manöver seit Kaltem Krieg – US-General
    Terroristen-Auto von US-Geheimwaffe getroffen – Fotos, Video
    Tags:
    Recep Tayyip Erdogan, Wladimir Putin, Panzerwagen Tigr, BTR-80, Sergej Schoigu, Verteidigungsministerium, Patrouille, Russland, Türkei, Syrien