22:47 15 Dezember 2019
SNA Radio
    Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (Archiv)

    Bundeskriminalamt: Gewalt gegen Frauen durch ihre Partner nimmt „schockierend“ zu

    © AP Photo / Markus Schreiber
    Politik
    Zum Kurzlink
    38642
    Abonnieren

    Mehr als 114.000 Frauen werden jährlich Opfer von Gewalt durch ihre Ehemänner, Partner oder Ex-Partner. Dies zeigt eine Auswertung des Bundeskriminalamts (BKA) zum Thema Partnerschaftsgewalt, die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) am Montag in Berlin zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen vorlegen will.

    Mindestens 122 Frauen seien dabei im Jahr 2018 von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet worden. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) nannte diese Zahlen “schockierend” und will die bundesweite Initiative „Stärker als Gewalt“ ins Leben rufen, die den Betroffenen helfen soll.

    „Sie (die Zahlen – Anm. d. R.) zeigen, dass weiterhin viel zu viele Frauen unter Gewalt von ihrem Partner oder Ex-Partner leiden. Mehr als ein Mal pro Stunde wurde 2018 eine Frau in der Partnerschaft gefährlich körperverletzt“, sagte Giffey der DPA.

    Laut Giffey sei es wichtig, die Hilfsangebote bekannter zu machen und Gewaltopfer zu ermutigen, sich Unterstützung zu holen. Dafür sei fürs Erste die Webseite stärker-als-gewalt.de am Montag online geschaltet worden.

    Obwohl die Zahl der Tötungsfälle den BKA-Daten zufolge im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2017 um 25 gesunken sei, sei die Zahl der gewalttätigen Übergriffe in der Partnerschaft gestiegen – von 113.965 auf 114.393. Gezählt worden seien Mord und Totschlag, Körperverletzungen, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, sexuelle Übergriffe, Bedrohung, Stalking, Nötigung, Freiheitsberaubung, Zuhälterei und Zwangsprostitution. Es werde allerdings von einer hohen Dunkelziffer ausgegangen, denn nur die Taten, die angezeigt worden seien, könnten gezählt werden.

    Bund, Länder und Kommunen wollen auch die Hilfsangebote für Frauen ausbauen. Der Bund will in den kommenden Jahren 120 Millionen Euro für den Aus-, Um- und Neubau von Frauenhäusern und Beratungsstellen in Deutschland bereitstellen. Derzeit gibt es in Deutschland etwa 350 Frauenhäuser.

    aa/ip/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    Erdogan droht USA mit Schließung des Luftwaffenstützpunktes Incirlik
    Gruppe junger Männer greift Seniorenpaar in Köln an – Mann schwer verletzt
    Tags:
    Initiative, Auswertung, Ex-Partner, Partner, Opfer, Gewalt, Franziska Giffey, Bundeskriminalamt (BKA)