17:19 04 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4522
    Abonnieren

    Der in Berlin geplante Gipfel zum Konflikt in Libyen wird voraussichtlich erst Anfang nächsten Jahres stattfinden, meldet die dpa am Montag.

    Ziel des Gipfels sei, die fünf Vetomächte des UN-Sicherheitsrats – USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich – sowie die in den Konflikt involvierten Länder der Region – die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten und die Türkei – an einen Tisch zu bringen. Einer der Schwerpunkte soll die Einstellung aller Waffenlieferungen an das Land sein. Die Vermittlungsbemühungen werden von Kanzleramt und Auswärtigem Amt gemeinsam vorangetrieben.

    Vier Vorbereitungstreffen sollen bereits stattgefunden haben, das letzte in der vergangenen Woche. Für Mitte Dezember soll noch ein Vorbereitungstreffen hochrangiger Diplomaten stattfinden, wo voraussichtlich eine Entscheidung über das getroffen werde. Außenminister Heiko Maas habe allerdings gehofft, dass das Treffen noch in diesem Jahr stattfinden könnte.

    Konflikt in Libyen

    Nach dem Sturz und der Ermordung des libyschen Staatschefs Muammar al-Gaddafi im Jahr 2011 hörte Libyen praktisch auf, als einheitlicher Staat zu existieren. Heute herrscht im Lande Biarchie. Im Osten hält das vom Volk gewählte Parlament unter der Leitung von Agila Saleh seine Sitzungen ab; im Westen, in der Hauptstadt Tripolis, regiert die mit Unterstützung der Uno und der Europäischen Union gebildete Regierung der nationalen Einheit mit Fayiz as-Sarradsch an der Spitze. Die Behörden des Ostteils des Landes agieren unabhängig von Tripolis und kooperieren mit der Libyschen Nationalarmee. Nach WHO-Angaben sind bei den Gefechten im Land mehr als 450 Menschen gefallen, mehr als 2100 Personen erlitten Verletzungen.

    aa/sb/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Großdemos in Berlin: Steinmeier ermahnt das Volk, verstößt aber selbst gegen Corona-Regeln
    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    Attacke aus dem Hinterhalt: SPD-Politikerin beim Joggen sexuell belästigt
    Tags:
    Vermittlung, Waffenlieferungen, UN-Sicherheitsrat, Gipfel, Gipfeltreffen, Konflikt, Libyen