23:54 18 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    42511
    Abonnieren

    Nordkorea hat zwei Kurzstreckengeschosse mit einem großkalibrigen Mehrfachraketenwerfer in Richtung Japanisches Meer abgefeuert. Die Geschosse sind laut dem südkoreanischen Generalstab in einer Höhe von 97.000 Metern rund 380 Kilometer weit geflogen.

    „Nordkorea hat um 16:59 Uhr Ortszeit aus der Provinz Hamgyŏng-namdo zwei Kurzstreckenraketen Richtung Ostmeer (Japanisches Meer) gestartet. Den Vermutungen nach, wurde dafür ein großkalibriger Mehrfachraketenwerfer verwendet. Die maximale Reichweite der Geschosse betrug rund 380 Kilometer, die maximale Höhe – 97 Kilometer“, berichtete das Militär. Die Zeit zwischen den Starts betrug etwa 30 Sekunden. Militärspezialisten aus den Vereinigten Staaten und aus Südkorea würden zusätzliche Informationen analysieren.

    Spannungen in Korea immer noch hoch

    „Solche Aktionen von Nordkorea tragen nicht dazu bei, die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel zu reduzieren. Das südkoreanische Militär bedauert die Starts sehr und drängt auf ein sofortiges Ende der Operationen, die militärische Spannungen verursachen“, so der südkoreanische Generalstab.

    Zuvor hatte das japanische Verteidigungsministerium berichtet, Nordkorea hätte angeblich zwei Raketen in Richtung Japanisches Meer gestartet. Berichten zufolge sind die Raketen außerhalb der japanischen Wirtschaftszone ins Meer gestürzt.

    Zuvor hatten japanische Vertreter gemutmaßt, dass Nordkorea am 31. Oktober ballistische Raketen gestartet habe. Nach südkoreanischen Angaben flogen die Raketen rund 370 Kilometer weit und erreichten eine Höhe von 90.000 Metern. Das Verteidigungsministerium in Tokio teilte mit, dass die Raketen außerhalb der japanischen Wirtschaftszone ins Meer gestürzt seien.

    dg/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Ton wird immer rauer: Putin will Geschichts-Verzerrern das „Schandmaul schließen“
    Das ist der neue reichste Mann der Welt
    Kopftuch-Debatte eskaliert: Schlägerei an Uni Frankfurt
    Neue Uniform von Trumps „Space Force“ sorgt für Spott im Netz
    Tags:
    Raketentests, Rakete, Südkorea, Nordkorea