SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    91617
    Abonnieren

    Pjöngjang hat einen erfolgreichen Test eines supergroßen Mehrfach-Raketenwerfersystems bestätigt. Dies meldet die Zentrale Koreanische Nachrichtenagentur (KCNA).

    Demnach wurden die Tests vorgenommen, um die Leistungsfähigkeit des Systems „ein letztes Mal zu prüfen“. Der Staatschef Kim Jong Un habe die Tests inspiziert und sich mit deren Ergebnissen sehr zufrieden gezeigt.

    Zuvor hatte der südkoreanische Generalstab berichtet, Nordkorea habe am Donnerstagnachmittag zwei nicht identifizierte Raketen getestet, die von der Provinz Hamgyŏng-pukto (Nord-Hamgyŏng) aus in Richtung des Japanischen Meeres abgefeuert worden seien.

    Die Raketen hätten 380 Kilometer in 97 Kilometer Höhe im Flug zurückgelegt. Die Raketen seien von einem „supergroßen“ Mehrfachraketenwerfer abgefeuert worden, hieß es.

    Nach Angaben des japanischen Verteidigungsministeriums hatte Pjöngjang zwei ballistische Raketen getestet, die in 100 Kilometer Höhe geflogen und in einer Entfernung von etwa 380 Kilometer zu Boden gegangen sein sollen.

    Die jüngsten nordkoreanischen Raketentests erfolgten vor dem Hintergrund der fehlenden Fortschritte bei den Gesprächen zum Thema Denuklearisierung auf der Koreanischen Halbinsel: Neue Atomgespräche auf Arbeitsebene zwischen Washington und Pjöngjang waren im Oktober in Schweden ohne greifbares Ergebnis zu Ende gegangen.

    asch/ae/sna/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Bild“ denunziert Drosten – und verbreitet dabei dreiste Fake-News
    Durchbruch in Corona-Behandlung? Forscher aus China entdecken neutralisierende Antikörper
    Urlaub nur mit negativem Corona-Test? – Medienbericht über Regierungspläne
    Tags:
    Bestätigung, Test, Mehrfachraketenwerfer, Nordkorea