17:38 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Recep Tayyip Erdogan (L) und Emmanuel Macron beim Syrien-Gipfel in Istanbul (Archivbild)

    „Überprüf erstmal dein eigenes Hirn” – Erdogan zu Macron nach dessen Nato-Aussage

    © Sputnik / Sergej Gunejew
    Politik
    Zum Kurzlink
    2214699
    Abonnieren

    Der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdogan, hat die Aussage seines französischen Amtskollegen Emmanuel Macron über den „Hirntod“ der Nato kommentiert.

    „Ich weiß nicht, was Frankreich für die Nato bedeutet, aber die Türkei ist ein sehr wichtiges Land für die Nato“, so Erdogan.

    Ferner betonte der türkische Staatschef, dass nach seinen Worten über den Hirntod der Nato, Macron zunächst sein eigenes Hirn überprüfen solle, weil derartige Aussagen nur für diejenigen geeignet seien, deren Hirn tot sei.

    Dem türkischen Präsidenten zufolge hat der französische Präsident keine Erfahrung im Kampf gegen den Terrorismus, darum haben die „Gelbwesten“ das Land besetzt.

    „Was kümmert es dich, ob man die Türkei aus der Nato ausschließt oder nicht? Triffst du solche Entscheidungen?“, so Erdogan.

    Er unterstrich, dass man die Türkei auf jeden Fall respektieren werde, und fügte hinzu, dass die Sicherheit seines Landes auch bedeute, dass Europa sicher sei.

    „Hirntod der Nato“

    Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte kürzlich dem Militärbündnis den „Hirntod” bescheinigt. Aus seiner Sicht werden strategische Entscheidungen ohne Koordinierung zwischen den USA und anderen Verbündeten getroffen. Zudem plädierte er in einem Interview mit dem Magazin „Economist“ für mehr europäische Eigenständigkeit und bezeichnete die USA als keinen zuverlässigen Partner mehr. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Macrons Aussagen als überzogen zurückgewiesen. Sie warf Macron „drastische Worte“ und einen unnötigen „Rundumschlag“ vor.

    Der deutsche Außenminister Heiko Maas hatte als Antwort auf die scharfe Nato-Kritik des französischen Staatschefs  die Bildung einer Expertenkommission vorgeschlagen, die Reformvorschläge erarbeiten solle. Die Nato müsse konzeptionell und politisch weiterentwickelt werden, sagte Maas. Seinen Vorschlag präsentierte Maas am 20. November bei einem Nato-Treffen in Brüssel.

    sm/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Warum wurde der in Berlin ermordete Georgier trotz Moskaus Gesuchen nicht ausgeliefert? – Interview
    Angriff auf Normandie-Befriedung und eigenes LNG: Deutsche Wirtschaft rechnet mit US-Sanktionen ab
    „Ist das fair? Es ist Willkür!“ – Deutscher Sportrechtler zum Ausschluss Russlands
    Tags:
    NATO, Emmanuel Macron, Recep Tayyip Erdogan