00:02 26 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2021
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat am Dienstag erläutert, weshalb er den nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Un einen „Raketenmann“ nennt.

    „Ich habe Vertrauen zu ihm, aber er liebt es, Raketen zu starten. Deshalb nenne ich ihn einen ‚Raketenmann‘“, sagte Trump kurz vor dem Nato-Gipfel in London. 

    Trotz seiner Worte des Vertrauens schloss Trump die Möglichkeit nicht aus, nötigenfalls Militärgewalt gegen Nordkorea anzuwenden.

    „Wenn es notwendig sein sollte, Militärgewalt gegen Nordkorea anzuwenden, werden wir diese anwenden“, so Trump.

    Im Juli 2018 hatte sich US-Außenminister Mike Pompeo zu Gesprächen mit der  nordkoreanischen Führung in Pjöngjang getroffen. Er sollte dem nordkoreanischen Staatschef ein besonderes Geschenk von Donald Trump - eine CD mit Elton Johns Hit „Rocket Man“ – übergeben, tat es jedoch nicht.

    ls/ip

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Greta schüttelt den Kopf: Deutsche Klimaaktivistin Neubauer irritiert junge Schwedin – Video
    „Ernste Herausforderung“: Xi Jinping wegen „zunehmender Ausbreitung“ von Coronavirus besorgt
    Putin kommt palästinensischem Ehrenwachesoldaten zu Hilfe – Video
    Tags:
    NATO, Großbritannien, Mike Pompeo, Kim Jong Un, Donald Trump, USA, Nordkorea