20:47 21 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    172199
    Abonnieren

    Der Beschluss des Nato-Gipfels über eine Rekordaufstockung des Budgets zeigt laut dem russischen Außenminister Sergej Lawrow, dass das Militärbündnis nicht nur in Europa, sondern auch in anderen Regionen der Welt, darunter im Nahen Osten, dominieren will.

    „Die rücksichtslose Expansion (der Nato - Anm. d. Red.) geht weiter, die militärische Infrastruktur driftet schnell in Richtung Osten ab, in unmittelbare Nähe der russischen Grenzen, die Spannungen werden ständig verschärft, unserem Land werden ständig aggressive Absichten vorgeworfen. Und das alles kommt vor dem Hintergrund, dass auf dem beendeten Gipfel in London Entscheidungen über eine weitere Rekordaufstockung der Militäretats der Nato-Staaten getroffen wurden“, sagte Lawrow am Donnerstag nach dem Außenminister-Treffen der OSZE-Länder in Bratislava.

    Die aktuellen Budgets der Nato-Mitglieder seien schon mehr als zehn Mal größer als das der Russischen Föderation, betonte er weiter. Die verfügbaren Fakten sprechen dafür, dass die Allianz im europäisch-atlantischen Raum dominieren wolle, „und wenn man auch das Verhalten der Nato in anderen Regionen der Welt berücksichtigt, unter anderem im Nahen Osten, dann gilt das auch für den Nahen Osten“, so der Minister.

    Moskau werde nicht in ein Wettrüsten einsteigen, beteuerte er anschließend.

    „Wir haben eine Antwort auf alle Bedrohungen, die sich in dieser Welt durch die transatlantische Allianz vermehren, wobei neben China auch Russland direkt als Ziel dieser Bedrohungen bezeichnet wird. Und wir wissen, wie wir auf diese Bedrohungen reagieren müssen, um nicht in irgendeinen Rüstungswettlauf zu geraten, sondern unsere Sicherheit am zuverlässigsten zu gewährleisten”, erklärte Lawrow.

    Nato will Kampfbereitschaft erhöhen

    Die Staats- und Regierungschefs der Nato-Staaten haben sich früher bei ihrem Gipfel in London darauf geeeinigt, die Kampfbereitschaft ihrer Truppen zu erhöhen. Laut dem Allianzchef Jens Stoltenberg soll dies ermöglichen, im Notfall die Präsenz des Militärbündnisses in konkreten Regionen zu verstärken.

    jeg/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Handelsabkommen zwischen USA und China trifft Deutschland hart – Studie
    Putin unterzeichnet Dekret zur Neustrukturierung der Regierung – neue Amtsträger vorgestellt
    Tags:
    Sergej Lawrow, London, Gipfel, NATO