21:08 21 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5386
    Abonnieren

    Der Schütze, der auf einem Militärstützpunkt im US-Bundesstaat Florida drei Menschen getötet hat, soll vor der Tat ein Manifest auf Twitter veröffentlicht haben. Die Site Intelligence Group und das Middle East Media Research Institute haben Auszüge der Botschaft ins Netz gestellt, berichtet die „Washington Post“.

    Die Site Intelligence Group und das Middle East Media Research Institute, die Online-Propaganda von Extremisten untersuchen, haben eine archivierte Fassung eines Tweets veröffentlicht, der von dem Schützen stammen könnte. Darin bekundet der Autor, ein Gegner des Bösen zu sein, für das Amerika heute stehe, und prangert die „Verbrechen“ der USA an.

    „Ich bin gegen das Böse, und Amerika als Ganzes hat sich in eine Nation des Bösen verwandelt“, heißt es in der Botschaft. „Ich bin nicht nur gegen euch, weil ihr Amerikaner seid, ich hasse euch nicht wegen eurer Freiheiten, ich hasse euch, weil ihr jeden Tag Verbrechen nicht nur gegen Muslime sondern auch gegen die Menschheit finanziert und begeht.“

    Die USA würden ihn an Truppen erinnern, die in andere Länder „einmarschieren“, an das Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba sowie an Marschflugkörper, Streubomben und Drohnen, heißt es in dem Tweet weiter.

    Ob es sich tatsächlich um das Twitter-Konto des Täters handelte, konnte aber nicht eindeutig bestätigt werden. Das Konto ist am Freitag deaktiviert worden.

    Der Schütze wurde inzwischen als Soldat der saudischen Luftwaffe identifiziert. Er hatte am Freitag in einem Schulungsraum auf dem Militärgelände in Florida drei Menschen getötet und acht weitere verletzt, bevor Einsatzkräfte ihn erschossen. Nach bislang unbestätigten US-Medienberichten untersuchen die Behörden nun, ob die Tat einen terroristischen Hintergrund haben könnte.

    mka/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Handelsabkommen zwischen USA und China trifft Deutschland hart – Studie
    Tags:
    Manifest, Schütze, US-Militärstützpunkt