20:31 23 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    303889
    Abonnieren

    Die Erneuerung der Flotte der Fernfliegerkräfte und die Schaffung neuer Flugzeuge hat die Luftkomponente der Atom-Triade Russlands wesentlich verstärkt. Dies erklärte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu.

    „In diesem Jahr hat das Unternehmen Tupolew mit den Tu-95MS-Flugzeugen durch den Wechsel der moralisch veralteten funktechnischen und Navigationsausstattung einen erheblichen Teil zu den Modernisierungsarbeiten der ersten und zweiten Ordnung beigetragen“, sagte der Verteidigungsminister bei einer Telefonkonferenz. Nähere Details dazu nannte er nicht.

    Somit gibt es im Bestand der russischen Fernfliegerkräfte „eine planmäßige Zahl von betriebsfertigen strategischen Bombern“, fügte Schoigu hinzu.

    Atom-Triade Russlands

    „Heute kann man sicher sagen, dass die Erneuerung der aktuellen Flotte der Fernfliegerkräfte und die Schaffung neuer Fluggeräte den Luftbestandteil der Atom-Triade wesentlich verstärkt haben“, sagte er.

    Darüber hinaus beauftragte der Minister, die Zahl von Kampfschiffen mit Raketen vom Typ „Kalibr“ und „Zyrkon“ zu vergrößern.

    Außerdem sprach er von der Notwendigkeit, „die Nomenklatur von Drohnen, Roboter-Komplexen und Waffen, die auf neuen physischen Prinzipien entwickelt wurden“ auszuweiten.

    Die „Atom-Triade“ besteht bekanntlich aus drei Komponenten: der strategischen Luftwaffe, den Interkontinental-Raketen und den Atom-U-Booten. Das sei ein sicherer Schild eines Landes gegen eine mögliche gegnerische Invasion.

    Tu-95MS

    Die russischen Luft- und Weltraumkräfte verfügen gegenwärtig über einige Dutzend Tu-95MS, deren Hauptwaffe strategische Marschflugkörper Ch-55 sind. Die Tu-95MS gehören zu den weltweit bekanntesten strategischen Propellerturbinen-Raketenträgern.

    Das Flugzeug ist etwa 50 Meter lang und hat eine Flügelspannweite von 50 Metern, das maximale Startgewicht beträgt 185 Tonnen. Es ist eines der schnellsten Propellerflugzeuge, das eine Geschwindigkeit von bis zu 830 Kilometern pro Stunde erreichen kann.

    ak/ae/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Tränen schnell weggewischt: Lawrow kann Emotionen nicht zurückhalten – Video
    Tags:
    Modernisierung, Nukleare Triade, Tu-95MS, Fernfliegerkräfte, Sergej Schoigu, Russland