11:59 07 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    466200
    Abonnieren

    Die USA werden im Frühjahr 2020 rund 20.000 Soldaten zum Manöver Defender Europe auf den Alten Kontinent verlegen. Wie Brigadegeneral Sean Bernabe am Montag in einer Telefonkonferenz sagte, werden die US-Militärs künftig auch an einigen anderen Übungen teilnehmen.

    „Wir werden diese 20.000 Militärs auf Länder Europas verteilen… Das ist die wohl größte Stationierung von US-Soldaten in Europa seit 25 Jahren.“

    Dabei nannte Bernabe solche Manöver wie Quick response (Schnelle Antwort), Saber Strike (Säbelschlag), Allied spirit (Geist der Verbundenheit) und Dynamic front (Dynamische Front). Die Truppen würden zwischen Februar und April 2020 in Europa eintreffen. Nach Abschluss der Übungen würden sie selbstverständlich zu ihren Dislozierungsorten in den USA zurückkehren, fügte der General hinzu.

    Auf die Frage, ob diese Manöver als Abschreckung Russlands gedacht sind, sagte Bernabe, sie richteten sich gegen kein anderes Land und hätten ausschließlich zum Ziel, das Zusammenwirken und logistische Operationen zu üben. „Dabei soll auch die Fähigkeit der europäischen Verbündeten unter Beweis gestellt, im Notfall derartige logistische Leistungen an den Tag zu legen“, sagte der General.

    An dem Manöver Defender Europe 2020 sollen insgesamt knapp 37.000 Militärs aus verschiedenen Ländern teilnehmen. Allein die US-Seite stellt bis zu 13.000 Einheiten diverser Kampftechnik zur Verfügung.

    am/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Weltweit erster Corona-Impfstoff wird nächste Woche in Russland registriert
    Kann sich Deutschland gegen neue US-Sanktionen wegen Nord Stream 2 wehren? – russische Sicht
    Zwei Schulen in Mecklenburg-Vorpommern wegen Corona geschlossen
    „Covidioten“ und „Söder-Festspiele“: ARD-Talk riskiert keine alternative Meinung
    Tags:
    Sean Bernabe, Verlegung, Truppen, Militärübung, Europa, USA