21:27 21 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9178
    Abonnieren

    Das US-Weltraumkommando soll laut Präsident Donald Trump unter anderem für Offensiven geeignet sein.

    „Die Weltraumstreitkräfte werden eine sehr wichtige Komponente unserer Verteidigung und, ehrlich gesagt, auch unserer Offensivfähigkeiten sein. Sie werden für unser Land sehr wichtig sein”, sagte Trump am Freitag im Weißen Haus vor dem Treffen mit dem Präsidenten Paraguays, Mario Abdo Benítez.

    „Space Force”-Pläne der USA

    Abgeordnete im Repräsentantenhaus haben am Mittwochabend dem Gesetz zur Schaffung einer so genannten „Space Force” als Teil eines Gesetzespakets zum Verteidigungshaushalt (NDAA) zugestimmt. Vizepräsident Mike Pence bezeichnete den Entscheid auf Twitter als einen „historischen Schritt”.

    Laut dem Weißen Haus werde damit ein Versprechen Trumps erfüllt, „die führende Rolle Amerikas im Weltraum beizubehalten”.

    Neben Heer, Marine, Luftwaffe, Marineinfanteriekorps und Küstenwache soll das die sechste eigenständige Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten werden.

    Der russische Präsident Wladimir Putin sieht die US-Pläne kritisch. Die militärpolitische Führung der USA betrachte den Weltraum offen „als Einsatzgebiet”, erklärte er Anfang Dezember.

    jeg/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Syrien, Auslandseinsätze, Libyen: Wie Kramp-Karrenbauer der eigenen Regierung in die Beine grätscht
    Tags:
    Streitkräfte, Weltraum, Donald Trump, USA