09:33 07 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8453
    Abonnieren

    Am 17. Dezember nehmen der deutsche Bundesaußenminister Heiko Maas, der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, der pakistanische Premierminister Imran Khan und andere Politiker an der Eröffnungsplenarsitzung des Globalen Flüchtlingsforums im schweizerischen Genf teil.

    Erwartet wird, dass nachhaltige Lösungen für die Flüchtlingskrise besprochen werden. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR will ein Jahr nach Verabschiedung des UN-Flüchtlingspakts eine erste Bilanz ziehen.

    Der rechtlich nicht bindende Pakt soll Flüchtlingen besseren Zugang zu Schulen, Arbeit und Gesundheitsversorgung verschaffen. Unter anderem soll in Nachbarstaaten von Krisenländern, die viele Flüchtlinge aufnehmen, die Infrastruktur und die Gesundheitsversorgung verbessert werden. Populistische Parteien und Regierungen lehnten ihn ab und warnten vor einer Einwanderungswelle.

    et/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erdöl: Für die Supermacht am Golf sieht es schlecht aus
    „Von der Leyen überschreitet rote Linie“: Einmischung der EU-Kommission in kroatischen Wahlkampf
    Dänemark genehmigt Fertigstellung von Nord Stream 2 durch Verlegeschiffe mit Ankerpositionierung
    Tags:
    Heiko Maas, Forum, Flüchtlingskrise, UNHCR