01:53 06 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4481
    Abonnieren

    Russland ist laut dem Präsidenten Wladimir Putin bereit, den New-START-Vertrag zu verlängern. Das sagte der Staatschef am Donnerstag im Rahmen seiner jährlichen Pressekonferenz.

    Putin versicherte am Donnerstag, dass Russland bereit sei, bis Ende des Jahres den aktuellen Vertrag zu verlängern.

    „Falls man uns morgen per Post schickt, oder wir bereit sind, (den Vertrag – Anm. d. Red.) zu unterzeichnen und nach Washington zu schicken. Da mag dort ein entsprechender Leiter seine Unterschrift setzen, darunter auch der Präsident, falls sie bereit sind. Aber bislang sind all unsere Vorschläge ohne Antwort geblieben“, sagte Putin.

    „Falls es keinen New-START-Vertrag gibt, wird es dann in der Welt nichts geben, was das Wettrüsten eindämmt. Und das ist aus meiner Sicht schlecht.“

    New-START-Vertrag

    Der 2010 unterzeichnete und im Februar 2021 ablaufende Vertrag zur Verringerung strategischer Waffen (New-START-Vertrag; rus.. SNV-III) ist derzeit das einzige noch geltende Abrüstungsabkommen zwischen Russland und den USA. Bislang hat die US-Regierung nicht bekannt gegeben, ob sie den Vertrag verlängern will.

    ak/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wertegemeinschaft, Anarchie, Krieg? Experten legen Szenarien für EU-Russland vor: Offenbar ist...
    Nord Stream 2: Rohrleger verlässt deutschen Hafen – und macht Kehrtwende
    US-Botschafterin in Berlin fordert Baueinstellung von Nord Stream 2
    „Zum Kotzen …“ – deutsch-iranischer Konfliktforscher über die „Doppelmoral“ der Bundesregierung
    Tags:
    New-Start-Vertrag, Wladimir Putin, Pressekonferenz, Russland