03:20 10 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9262
    Abonnieren

    Der US-Zerstörer USS Ross (DDG 71) ist am Dienstag in den Hafen der ukrainischen Schwarzmeerstadt Odessa eingelaufen. Darüber berichtet das lokale Nachrichtenportal dumskaya.net.

    Laut dem Nachrichtenportal ist es bereits das 13. Einlaufen eines Nato-Schiffes ins Schwarze Meer in diesem Jahr.

    Die USS Ross (DDG-71) ist ein Zerstörer der Arleigh-Burke-Klasse. Er war 1996 in der Schiffswerft Ingalls Shipbuilding vom Stapel gelaufen und steht im Dienst des Marinestützpunktes Norfolk. Das Schiff ist 154 Meter lang und 20 Meter breit. Es kann eine Geschwindigkeit von bis zu 32 Knoten erreichen.

    ​Der Zerstörer ist mit verschiedenen Waffen ausgerüstet, darunter mit Schiff-Schiff-Raketen Harpoon und 90 Startanlagen für Tomahawk-Marschflugkörper.

    om/ae

    Zum Thema:

    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF
    Tags:
    Schwarzes Meer, Zerstörer, Präsenz, Schiff, USA, Odessa, Ukraine