22:14 03 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Massive Eskalation in Nahost nach Mord an Soleimani – Alle Entwicklungen (68)
    13666577
    Abonnieren

    Ismail Qaani, der neue Kommandeur der iranischen Al-Kuds-Eliteeinheit, hat nach der Tötung seines Vorgängers Qassem Soleimani bei einem US-Angriff im Irak versprochen, US-amerikanische Bürger im gesamten Nahen Osten zu töten. Dies meldete der katarische TV-Sender „Al Jazeera“ via Twitter.

    „Wir sagen allen ˏSeid etwas geduldigˊ, und ihr seht die Leichen von Amerikanern im gesamten Nahen Osten“, zitiert „Al Jazeera“ Ismail Qaani.

    Qaani war seit 1997 Stellvertreter von Qassem Soleimani. Die Tatsache, dass Qaani der Nachfolger von Soleimani wird, wurde am Freitag bekanntgegeben.

    USA bekennen sich zum Angriff im Irak

    Zuvor gab das Pentagon bekannt, dass die Vereinigten Staaten eine Operation gegen Qassem Soleimani in Bagdad durchgeführt hätten.

    Qassem Soleimani habe in den vergangenen Monaten Angriffe auf Stützpunkte von US-Verbündeten gesteuert und auch die gewaltsamen Proteste an der US-Botschaft in Bagdad gebilligt, hieß es vonseiten Washingtons.

    Teheran will den Tod von Soleimani rächen

    Irans oberster Führer Ajatollah Ali Chamenei und Präsident Hassan Rohani drohten den USA wegen der Tötung von Soleimani schwere Rache an. Der iranische Verteidigungsminister Amir Khatami versprach eine „vernichtende Antwort“ auf den Tod des Generals.

    pd/sb/sna/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Massive Eskalation in Nahost nach Mord an Soleimani – Alle Entwicklungen (68)

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    Tags:
    Naher Osten, USA, Qassem Soleimani, General, Iran