01:10 20 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    42678
    Abonnieren

    Im Jahr 2024 sollen die russischen strategischen Raketentruppen (RWSN) zu 100 Prozent mit modernen Raketenkomplexen ausgerüstet werden, so dass ab diesem Zeitpunkt keine in der Sowjetunion hergestellten Raketensysteme mehr im Einsatz bleiben werden. Dies geht aus einer Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums vom Sonntag hervor.

    Demnach ist im Jahr 2019 der Anteil moderner Raketensysteme an der Ausrüstung der RWSN-Gruppierung auf 76 Prozent erhöht worden. 

    Das derzeitige Produktionstempo hinsichtlich der strategischen Raketensysteme entspricht der Mitteilung zufolge voll und ganz den Anforderungen der RWSN.

    Zuvor im Dezember hatte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu Pläne zur vollständigen Umrüstung der Raketentruppen angekündigt, gemäß denen die Komplexe aus sowjetischer Produktion durch moderne russische Systeme ersetzt werden sollen.   

    Sarmat-Rakete (Archivbild)
    © AP Photo / RU-RTR Russian Television

    „Die Arbeit in dieser Richtung läuft unbeirrt und erfolgreich“, sagte Schoigu damals bei einem Treffen anlässlich des 60-jährigen Bestehens der RWSN.  

    Strategische Raketentruppen Russlands  

    Die russischen Raketentruppen nehmen einen Schlüsselplatz in der „Nuklearen Triade“ ein. Heute verfügen die RWSN über rund zwei Drittel der Gesamtzahl der Atomwaffenträger, die sich im Arsenal der strategischen Nuklearstreitkräfte befinden.

    Die Raketentruppen haben die größte Auswahl an militärischer Ausrüstung, starke Gefechtsköpfe der strategischen Raketen, die von den modernen Schutz- und Raketenabwehrsystemen abgedeckt werden. Das ermöglicht es den Raketentruppen, einen erheblichen Teil der Aufgaben hinsichtlich der strategischen nuklearen Abschreckung zu erfüllen.

    Der Begriff „Nukleare Triade“ steht für die drei Möglichkeiten, Atomwaffen ins Ziel zu bringen: durch landgestützte ballistische Raketen, durch ballistische Raketen aus U-Booten sowie durch Flugzeuge, die nukleare Schwerkraftbomben oder Marschflugkörper tragen.

    pd/mt/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wo ist Putin?“: Russischer Präsident bei Fotozeremonie der Libyen-Konferenz „verloren gegangen“
    Wie „polnische Heimatarmee“ Ukrainer und Juden mordete – Neue historische Dokumente veröffentlicht
    Polen beansprucht in Russland befindliche Kunstwerke – Museumschefin gibt Antwort
    Tags:
    Sergej Schoigu, Umrüstung, Träger, Atomwaffen, Raketentruppen, Russland