12:54 05 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Massive Eskalation in Nahost nach Mord an Soleimani – Alle Entwicklungen (68)
    4620282
    Abonnieren

    Mitten in den wachsenden Spannungen nach der Tötung des iranischen Generals Soleimani droht US-Präsident Donald Trump, neue Waffen gegen Teheran einzusetzen, sollte es zu Angriffen auf amerikanische Stützpunkte kommen.

    „Die USA haben gerade zwei Billionen Dollar für Militärausrüstung ausgegeben. Wir sind die größten und bislang besten weltweit!”, schrieb Trump auf Twitter, nachdem er dem Iran bereits mit Angriffen auf 52 Ziele gedroht hatte.

    Sollte der Iran einen US-Stützpunkt oder einen Amerikaner angreifen, würde man „einige dieser modernsten, wunderschönen Ausrüstungsstücke” in seine Richtung schicken, und zwar „ohne Zögern“, warnte er.

    Angriff auf Soleimani und Eskalation in Nahost

    Nach der Ermordung des iranischen Generals Qassem Soleimani auf Trumps Anordnung hin haben die Revolutionsgarden mit Vergeltung gedroht und angekündigt, Angriffe auf 35 US-Stellungen in der Region zu erwägen.

    Das US-Verteidigungsministerium bezeichnete die Militäraktion in der Nacht zum Freitag als „Verteidigungsmaßnahmen“ zum Schutz des US-Personals im Irak. Bei dem Angriff wurde auch der irakische Milizenführer Abu Mahdi al-Muhandis getötet, der laut US-Außenminister Mike Pompeo den Angriff auf die amerikanische Botschaft in Bagdad am 31. Dezember mitgeplant haben soll.

    Am Sonntag wurde im irakischen Parlament eine Resolution verabschiedet, die die USA und weitere Staaten zum Abzug ihrer Truppen aus dem Land auffordert. Ministerpräsident Adel Abdul Mahdi sprach während der Sitzung von einem „politischen Mord“ und drängte das Parament dazu, „Sofortmaßnahmen” zur Beendigung der ausländischen Präsenz zu ergreifen.

    jeg/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Massive Eskalation in Nahost nach Mord an Soleimani – Alle Entwicklungen (68)

    Zum Thema:

    USA: Rocket Lab meldet Fehlstart einer Electron-Rakete mit sieben Satelliten
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Tags:
    Stützpunkte, Angriffe, Donald Trump, USA, Iran