10:02 15 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Massive Eskalation in Nahost nach Mord an Soleimani – Alle Entwicklungen (68)
    2326213
    Abonnieren

    Der Iran hat den deutschen Geschäftsträger in Teheran am Sonntag einbestellt. Begründet werde dies mit den „destruktiven“ Äußerungen „bestimmter deutscher Beamter“, die die Tötung des iranischen Top-Generals Qassem Soleimani bei einem US-Luftangriff im Irak unterstützt hätten.

    Dem deutschen Geschäftsträger sei in einem Gespräch der Protest Teherans verdeutlicht worden.

    „Der Iran kritisierte scharf unangemessene, substanzlose und destruktive Äußerungen einiger deutscher Beamter“, berichtete das iranische Staatsfernsehen.

    Die Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer hatte am Freitag das Vorgehen der USA als „eine Reaktion auf eine ganze Reihe von militärischen Provokationen“ bezeichnet, für die der Iran verantwortlich sei. Demmer sprach in diesem Zusammenhang von den Angriffen auf die Tanker in der Straße von Hormus und auf die saudischen Ölraffinerien.

    Iranischer Top-General Soleimani tot

    Qassem Soleimani, der Kommandeur der iranischen Al-Quds-Brigaden, war in der Nacht zum Freitag bei einem US-Angriff auf Anordnung des Präsidenten Donald Trump getötet worden. 

    Die deutsche Regierungssprecherin, das Außenministerium und das Verteidigungsministerium wollten auf eine rechtliche Einordnung der Tötung nicht eingehen.

    Laut einem Sprecher des Auswärtigen Amtes gibt es eine Vorgeschichte destabilisierender Aktionen des Irans. Soleimani sei auch von der EU auf einer Terrorliste geführt worden.

    „Diese Aktion, die kommt nicht aus dem luftleeren Raum. Dennoch ist es in der jetzigen Situation so, dass wir in Sorge sind, was das Risiko einer weiteren Eskalation angeht“, sagte er.

    Zu den möglichen Folgen für die Arbeit der deutschen Botschaft in der irakischen Hauptstadt wurden auch keine Angaben gemacht.

    aa/mt/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Massive Eskalation in Nahost nach Mord an Soleimani – Alle Entwicklungen (68)

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Pompeo unterzeichnet Vertrag über mehr US-Truppen für Polen
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Tags:
    Deutschland, Protest, Qassem Soleimani, Äußerungen, Geschäftsträger, Iran