23:29 03 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    237196
    Abonnieren

    Ein Schreiben über einen angeblichen US-Truppenabzug aus dem Irak ist nach den Angaben des Pentagons aus Versehen verschickt und veröffentlicht worden. Trotz der Forderung des irakischen Parlaments bereiten die Vereinigten Staaten vorerst keinen Rückzug vor.

    Am Montag hatte der Chef der US-Militäroperationen im Irak, Brigadegeneral William Seely, in einem Brief an die Armeeführung in Bagdad den Beginn eines Abzugs angekündigt.

    „Bei dem Brief handelte es sich um einen Entwurf, der nicht unterschrieben war und nicht publik hätte werden sollen“, stellte der US-Generalstabschef Mark Milley noch am selben Tag klar. 

    Der Brief enthalte missglückte Formulierungen, der dort angekündigte Truppenabzug finde nicht statt, fügte Milley laut CNN hinzu. Auch US-Verteidigungsminister Mark Esper bekräftigte, dass derzeit kein Rückzug aus dem Irak geplant sei. 

    Eskalation nach Tötung Soleimanis

    Das irakische Parlament hatte die Regierung des Landes aufgefordert, alle ausländischen Truppen des Landes zu verweisen. Damit reagierten die Abgeordneten auf den tödlichen Luftangriff auf den iranischen General und Kommandeur der Al-Quds-Brigaden, Qassem Soleimani, vom 3. Januar in Bagdad. Der von US-Präsident Donald Trump befohlene Angriff sorgte  für eine Eskalation im Nahen Osten. 

    Der Iran stellte den USA Vergeltung in Aussicht und kündigte einen vollständigen Ausstieg aus dem internationalen Atomabkommen an. US-Präsident Trump drohte dem Irak mit drastischen Sanktionen und forderte die Rückerstattung von Kosten in Milliardenhöhe, sollte Bagdad auf den Abzug beharren.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    „Ich habe genug Narben davon” – Bolton über Trumps Haltung zu Geheimdienstberichten über Russland
    Tags:
    Pentagon, General, Donald Trump, Brief, Dementi, Abzug, Truppen, USA, Iran, Irak, Qassem Soleimani