22:33 28 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    101459
    Abonnieren

    Der Iran soll den irakischen Premier, Adel Abdul Mahdi, über die Einleitung der Angriffe auf US-Militärbasen im Iran im Voraus informiert haben, die als Reaktion auf die Ermordung des Generals Qassem Soleimani durchgeführt worden sind. Dies geht aus einer Mitteilung des Pressedienstes des irakischen Ministerpräsidenten hervor, die Sputnik vorliegt.

    „Nach Mitternacht bekamen wir am 8. Januar eine mündliche Mitteilung von dem Iran, dass die iranische Gegenoperation, die Vergeltung für Soleimani, bereits begonnen habe oder in Kürze beginnen werde, und, dass nur die Stationierungsorte der US-Soldaten angegriffen werden sollten“, hieß es in der Mitteilung. Die genauen Zielorte seien nicht genannt worden.

    Nach Beginn der Angriffe seien auch US-Amerikaner mit der irakischen Seite in Kontakt gekommen. Es gebe keine Opfer unter den Irakern zu beklagen; die Internationale Koalition habe ebenfalls keine Angaben zu möglichen Todesopfern unter den US-Soldaten gemacht.

    Der irakische Regierungschef führe derzeit Verhandlungen – sowohl innerhalb des Landes als auch mit ausländischen Politikern, um die Lage zu deeskalieren und „den Ausbruch eines offenen Krieges zu vermeiden, dessen erstes Opfer der Irak werden wird“, hieß es weiter.

    Vergeltungsaktion: Iran greift irakische Militärstützpunkte mit US-Truppen an

    Nach der Tötung des Chefs der iranischen Spezialeinheit al-Quds, General Qassem Soleimani, durch einen US-Luftschlag hatte der Korps der iranischen Revolutionsgarden den Beginn einer „Vergeltungsoperation“ angekündigt. Boden-Boden-Raketen wurden von iranischem Territorium aus auf den Stützpunkt in der westirakischen Provinz Anbar sowie eine Militärbasis in der Provinz Erbil im Norden des Landes abgefeuert, wo US-Militärkontingente stationiert sind.

    Laut dem iranischen TV-Sender Press TV kamen 80 Menschen bei dem Raketenangriff ums Leben. US-Präsident Donald Trump äußerte jedoch nach der Attacke, alles sei „in Ordnung“. Der TV-Sender Fox News berichtete unter Verweis auf seine Quellen, nach vorläufigen Informationen gebe es keine Opfer unter US-Bürgern.

    asch/ae/sna

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Mord an iranischem Atomphysiker: US-Geheimdienst hält Israel für schuldig — NYT
    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Norwegen begeistert von Russlands ökologischem „Weihnachtsgeschenk“
    Tags:
    Adel Abdul-Mahdi, Warnung, Attacke, US-Militärstützpunkt, US-Militärbasis, Angriff, USA, Irak, Iran