10:02 18 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2816224
    Abonnieren

    Das in Rumänien stationierte Raketenabwehrsystem der NATO hat wertvolle Daten zum iranischen Angriff auf US-Basen im Irak geliefert. Das teilte Allianzchef Jens Stoltenberg am Donnerstag mit, ohne auf Details einzugehen.

    Der Iran hatte in der Nacht zum Mittwoch einen Luftstützpunkt der USA im Westen des Iraks sowie ein US-Militärobjekt im irakischen Kurdistan mit Raketen beschossen. Das sei eine Antwort auf die Ermordung von General Qasem Soleimani gewesen, hieß es in Teheran.

    „Der Raketenangriff auf wichtige US-Basen hat den Beginn der großangelegten Operation ‚Märtyrer Soleimani‘ eingeleitet, die auf die gesamte Region ausgedehnt wird.“

    Das erklärte Brigadegeneral Amir Ali Hajizadeh von der Elitegarde der Islamischen Revolutionswächter in einem Interview der Nachrichtenagentur Fars.

    am/

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Merkel hat Realpolitik zu betreiben“: CSU-Urgestein Stoiber zu Putin und Libyen-Konferenz Exklusiv
    Trump: Chamenei sollte seine Worte sehr vorsichtig wählen
    „Das geht zu weit“: Putin beklagt „unrechtmäßige Urteile“ des Europäischen Gerichtshofs
    Tags:
    Daten, Luftangriff, Iran, NATO, Raketenabwehr, Rumänien