06:54 24 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    131747
    Abonnieren

    Die Marinekräfte der Libyschen Nationalarmee (LNA) unter der Führung von Khalifa Haftar haben am Sonntag ein italienisches Schiff auf dem Weg zum Hafen von Misrata festgesetzt, der von der Nationalen Einheitsregierung im Westen Libyens kontrolliert wird. Dies sagte ein Vertreter des Marinekommandos gegenüber Sputnik.

    Ali al-Sabit, der Vertreter des Marinekommandos der Libyschen Nationalarmee im Osten des Landes, gab an, dass das Schiff in Richtung Bengasi begleitet worden sei, um es dort zu überprüfen und die Besatzung zu befragen.

    „Ein Schiff der Libyschen Nationalarmee hat das italienische Schiff gezwungen, seine Route zu ändern und nach Bengasi zu fahren. Dies ist auf Anordnung des Marinestabschefs der LNA geschehen, der verboten hat, die Häfen von Misrata und Homs anzulaufen. Jetzt wird die Besatzung des Schiffes verhört und das Schiff durchsucht“, sagte der LNA-Vertreter.

    Ihm zufolge ist das Schiff aus Italien kommerziell. Sollten während der Inspektion Waffen auf dem Schiff gefunden werden, werde dessen Besatzung strafrechtlich verfolgt, hieß es weiter. Wenn aber nichts Verbotenes an Bord entdeckt werde, werde es zum Entladen in Bengasi gezwungen und dann freigelassen.

    Zuvor hatte die Haftar-Armee davor gewarnt, die Häfen von Misrata und Homs anzulaufen. In Reaktion darauf hatte die Regierung der Nationalen Einheit in Tripolis erklärt, dass diese Häfen unter ihrer Kontrolle ständen, normal funktionierten und es kein Verbot gebe, sie anzulaufen.

    Nach Gaddafis Sturz

    Nach dem Sturz und der Ermordung des libyschen Staatschefs Muammar Gaddafi im Jahr 2011 hat Libyen praktisch aufgehört, als ein einheitlicher Staat zu existieren. Heute herrscht im Land Biarchie. Im Osten tagt das vom Volk gewählte Parlament, und im Westen - in der Hauptstadt Tripolis - regiert die mit Unterstützung der Uno und der Europäischen Union gebildete Regierung der Nationalen Einheit mit Fajis al-Sarradsch an der Spitze. Die Behörden des Ostteils des Landes agieren unabhängig von Tripolis und kooperieren mit der Libyschen Nationalarmee.

    pd/mt/sna/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Polen bildet Sonderstab zum Monitoring von Putins Handeln bei Welt-Holocaust-Forum
    Tags:
    Verbot, Ermordung, Tripolis, Schiff, Khalifa Haftar, Libysche Nationalarmee LNA, Libyen