15:09 12 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Ukrainisches Passagierflugzeug im Iran abgestürzt (24)
    8254
    Abonnieren

    Nach der vorübergehenden Festnahme des britischen Botschafters in Teheran hat Großbritannien laut einem Sprecher des Premierministers Boris Johnson den iranischen Gesandten in London einbestellt.

    „Dies war ein inakzeptabler Verstoß gegen das Wiener Übereinkommen (über diplomatische Beziehungen – Anm. d. Red.) und es muss untersucht werden“, sagte er laut der Nachrichtenagentur Reuters am Montag.

    „Wir bemühen uns um die volle Zusicherung der iranischen Regierung, dass es niemals wieder dazu kommen wird.“

    Das Außenministerium habe am Montag den iranischen Botschafter einberufen, um seine „starken Einwände zu vermitteln“, so der Sprecher.

    Britischer Botschafter in Teheran verhaftet

    Im Zuge der Proteste nach dem späten Bekenntnis der Revolutionsgarden zu dem unbeabsichtigten Abschuss des ukrainischen Passagierflugzeugs war der britische Botschafter Rob Macaire am Samstag in Teheran für einige Stunden festgenommen und danach freigelassen worden. Er soll Berichten zufolge an einer Kundgebung vor der Universität Amir Kabir teilgenommen haben. Macaire habe die Demonstranten provoziert, „radikale Aktionen“ durchzuführen, weswegen er festgenommen worden sei, berichtete die Nachrichtenagentur Tasnim. Kurz nach seiner Freilassung wurde Macaire ins iranische Außenministerium einbestellt.

    Der britische Außenminister Dominic Raab bezeichnete das Vorgehen iranischer Behörden als „eine ungeheuerliche Verletzung internationalen Rechts“, und betonte, die iranische Regierung „steht an einem Scheideweg“ – entweder Außenseiter zu werden oder deeskalierende Schritte einzuleiten.

    Flugzeug-Abschuss im Iran

    Die ukrainische Boeing 737-800 mit 176 Menschen an Bord war am vergangenen Mittwoch auf dem Flug von Teheran nach Kiew in der Ukraine kurz nach dem Start abgestürzt. Niemand überlebte.

    Der Iran hatte eingestanden, für den Absturz verantwortlich zu sein. Die Unglücksmaschine war laut einer Presseerklärung im Staatsfernsehen durch das Militär „unbeabsichtigt“ abgeschossen worden, es handelt sich demnach um einen „menschlichen Fehler“. Die iranischen Streitkräfte äußerten ihr Bedauern angesichts des Vorfalls. Zuvor hatte der Iran einen Abschuss der Maschine bestritten und erklärt, eine technische Ursache habe zu der Katastrophe geführt.

    jeg/mt/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Ukrainisches Passagierflugzeug im Iran abgestürzt (24)

    Zum Thema:

    „Vielen Dank, Sergej“: Heiko setzt Maas-Stab in Moskau und will alle in Deutschland schützen
    Koordinatoren der Massenunruhen in Minsk festgenommen – Staatssender
    US-Präsident Trump nennt Corona-Anstieg in Deutschland „unglücklich”
    Russlands Militär warnt USA: „Jede Rakete auf unser Territorium werten wir als Nuklear-Schlag“
    Tags:
    Proteste, Botschafter, Großbritannien, Flugzeugabschuss, Iran