04:38 18 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    543151
    Abonnieren

    Für den Klimaschutz will die EU-Kommission laut der Kommissionschefin Ursula von der Leyen bis 2030 Investitionen von tausend Milliarden mobilisieren. Genauere Schritte zur Umsetzung des „Green Deals“ sollen an diesem Dienstag in Luxemburg vorgestellt werden.

    Die Kommissionschefin hatte den Klimaschutzplan im Dezember präsentiert, dessen Ziel es sei, die europäische Wirtschaft bis 2050 klimaneutral umzubauen. Bis dahin sollen alle Treibhausgase vermieden, gespeichert oder ausgeglichen werden. Die erforderlichen Milliardeninvestitionen seien eine europäische Wachstumsstrategie, bekräftigte von der Leyen. Das sei eine „einmalige Chance“.

    Um den Plan zu verwirklichen, braucht er zudem die Unterstützung aller EU-Staaten. Deutschland und andere Staaten wollten für den neuen Finanzrahmen allerdings weit weniger Geld geben als verlangt werde. Luxemburgs Regierungschef Xavier Bettel unterstütze seinerseits den „Green Deal“, denn ohne ein ambitioniertes Budget seien die EU-Prioritäten beim Klima, beim digitalen Wandel und bei der Forschung nicht umsetzbar.

    Der „Green Deal“ sehe einen kompletten Umbau von Energieversorgung, Industrie, Verkehr und Landwirtschaft vor, damit ab 2050 keine neuen Treibhausgase in die Atmosphäre gelangen und die globale Erwärmung gestoppt werde. Gefragt ist laut der Kommissionschefin jetzt eine Strategie „für ein Wachstum, das mehr zurückgibt als es wegnimmt“. Zum „Green Deal“ gehöre ein Zwischenziel für 2030: Bis dahin sollten die Emissionen um 50 bis 55 Prozent unter dem Wert von 1990 liegen. Bisher habe sich die EU ein Minus von 40 Prozent vorgenommen.

    aa/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Wolkenkratzer aus Schädeln“: Russischer Botschafter in Ankara klagt über Drohungen
    12-Punkte-Plan für die Ukraine – der Skandal von München, den keiner mitbekam
    Bildretusche aus Platzmangel? – MDR muss sich für Veränderung von Demo-Foto rechtfertigen
    Tags:
    Klimaerwärmung, EU-Kommission, Investitionen, Klimaschutz, Ursula von der Leyen