04:26 24 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1210135
    Abonnieren

    Zur Unterstützung der Operation „Chammal“ gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS)* wird Frankreich seinen Flugzeugträger „Charles de Gaulle“ ins östliche Mittelmeer verlegen. Das kündigte Staatspräsident Emmanuel Macron bei seiner Neujahrsansprache an die Armee auf dem Militärflugplatz Orléans-Bricy an.

    Der Flugzeugträger werde sich vom Januar bis April in der Region aufhalten und kehre dann in die Nordsee-Region zurück, sagte Macron. Die „Charles de Gaulle“ werde von Schiffen Deutschlands, Belgiens, der Niederlande, Spaniens, Portugals und Griechenlands eskortiert. Diese europäische Streitmacht werde die transatlantische Verbindung und die Nato stärken, sagte er. Die Rede des Präsidenten wurde auf seiner Twitter-Seite übertragen.

    Frankreich nimmt seit 2014 im Rahmen der Operation "Chammal" am Kampf gegen den IS teil, erst mit Aufklärungsflügen im Irak, dann durch Luftangriffe in Syrien. Der erste Anti-IS-Einsatz der „Charles de Gaulle“ startete im Februar 2015, als das Schiff in den Persischen Golf verlegt wurde.

    Französische Spezialkräfte im Einsatz

    Macron zufolge hatte Frankreich zur Bekämpfung des Islamischen Staates unter anderem die Jaguar-Spezialkräfte (Task force Jaguar) eingesetzt, die binnen kurzer Zeit auf der Arabischen Halbinsel und im Persischen Golf stationiert wurden.

    Was kann die "Charles de Gaulle"?

    Die „Charles de Gaulle“ ist Flaggschiff der französischen Marine und zugleich das erste französische Überwasserschiff mit Atomantrieb. Der Flugzeugträger lief 1994 vom Stapel, wurde aber erst 2001 in Dienst gestellt.

    Seine Wasserverdrängung beträgt 42.000 Tonnen. Die beiden Reaktoren vom Typ K15 weisen eine Leistung von 76.200 PS auf. Das Schiff mit einer 1900-köpfigen Besatzung kann rund 45 Tage autonom fahren und bis zu 40 Flugzeuge und Hubschrauber an Bord nehmen.

    *in Russland per Gesetz verbotene Terrormiliz

    am/ta

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Außerirdische fliehen von der Erde wegen Coronavirus? Ufo taucht nahe der ISS auf– Video
    US-Zerstörer ins Schwarze Meer eingelaufen
    Deutschland blickt auf Hamburg: Der Sputnik Liveticker zur Bürgerschaftswahl
    Geheime Absprache um Steuermillionen: SPD-Spitzenpolitiker unter Verdacht
    Tags:
    Einsatz, Mittelmeer, Nahost, Westen Frankreichs