SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    93020
    Abonnieren

    Vor dem Hintergrund des Amtsenthebungsverfahrens greift Donald Trump verstärkt zu Twitter, um sich zu aktuellen Themen zu äußern. Einem Bericht zufolge veröffentlichte der US-Präsident am gestrigen Mittwoch so viele Tweets wie seit seinem Amtsantritt vor drei Jahren nicht mehr und brach damit den eigenen Rekord.

    Während der Impeachment-Anhörungen ist Donald Trump auf Twitter außergewöhnlich aktiv. Das Portal Factbase, das über die Aktivität des US-Präsidenten im Kurznachrichtendienst berichtet, zählte bis 18.35 Uhr (Ortszeit) am Mittwoch (MEZ: 00.35 Uhr am Donnerstag) 142 Tweets, darunter 124 Re-Tweets, was selbst für seine Verhältnisse ein Rekord sei.

    Bisher galten die 125 Tweets als Rekord, die Trump am 12. Dezember 2019 in die Welt gesetzt hatte.

    Im US-Senat hatte zuvor das historische Verfahren zur Amtsenthebung des Präsidenten Donald Trump begonnen. Ihm werden Machtmissbrauch und Behinderung der Ermittlungen im Repräsentantenhaus zur Last gelegt. Der Staatschef steht im Verdacht, für die Freigabe der ausgesetzten US-Militärhilfen für die Ukraine gefordert zu haben, dass sich Kiew zu Ermittlungen gegen seinen demokratischen Opponenten Joe Biden verpflichte.

    Trumps Verteidiger kritisieren die Anklagepunkte als verfassungswidrig und weisen sie zurück. Der Republikaner Trump ist der dritte Präsident in der US-Geschichte, der sich einem Amtsenthebungsverfahren im US-Senat unterziehen muss.

    Für eine Amtsenthebung müssten zwei Drittel der 100 Senatoren für mindestens einen der beiden Anklagepunkte stimmen. Da die Republikaner im Senat die Mehrheit haben, scheinen die Erfolgschancen der Demokraten gering.

    leo/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Atombomben: „Deutschen wird Illusion vorgespielt, daß …“ – Experte enthüllt Irrtum bei US-Druck
    USA: Gewaltige Implosion vernichtet Erdölindustrie
    Forscher warnen: Arktis von „Zombie-Bränden“ bedroht
    200 Corona-Tote obduziert: Rechtsmediziner plädiert gegen Einschüchterung mit „Killervirus“
    Tags:
    Rekord, Twitter, Donald Trump, USA