16:14 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    Coronavirus auf dem Vormarsch: Chronologie der Ausbreitung (116)
    5616
    Abonnieren

    Frankreich will seine Staatsbürger aus der schwer von der Lungenkrankheit betroffenen chinesischen Metropole Wuhan holen.

    Wie die Zeitung „South China Morning Post“ am Samstag mitteilte, werde das Generalkonsulat in Zusammenarbeit mit den chinesischen Behörden einen Busdienst einrichten.

    Am Freitag hatte das französische Außenministerium das Vorhaben bereits angekündigt.

    Damit sollen „Franzosen und ihre chinesischen oder ausländischen Ehepartner und Kinder“ von Wuhan nach Changsha in der benachbarten Provinz Hunan gebracht werden, zitierte das Blatt aus einer Email des Konsulats.

    Die E-Mail bat auch jeden, der sie erhalten hatte, die Nachricht auch an andere französische Staatsangehörige weiterzuleiten, damit alle erreicht werden. Der Termin für die geplante Evakuierung wurde aber nicht angegeben.

    Der Schritt folgt den USA, die am Vortag angekündigt hatten, das Personal ihres Konsulats und deren Familien aus der Stadt abziehen zu wollen.

    Die französische Gesundheitsministerin, Agnès Buzyn, bestätigte bei einer Pressekonferenz in Paris, dass sich auch in Frankreich drei Menschen mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt hätten.

    Bereits 41 Todesfälle

    Die chinesischen Behörden hatten Ende Dezember den Ausbruch von Pneumonie gemeldet, die von einem neuartigen Coronavirus des Typs 2019-nCoV verursacht wird. Die Stadt Wuhan in der Provinz Hubei ist am schwersten betroffen.

    Nach den jüngsten Angaben sind in China bereits 41 Infizierte gestorben. Die Zahl der bekannten Infektionsfälle stieg auf 1300 an. Unterdessen hat sich das Virus ins Ausland ausgebreitet: Neben China sind auch in Südkorea, Japan, den USA, Vietnam, Singapur und Thailand Fälle registriert worden.

    Symptome

    Zu den Symptomen zählen Fieber, Husten und Atemnot. In der Regel ist eine Erkrankung nicht lebensbedrohlich, bei älteren Menschen mit chronischen Erkrankungen kann sie jedoch zum Tod führen.

    Die Entwicklung eines Impfstoffes gegen die neuartige Lungenkrankheit wird nach Einschätzung der globalen Impfallianz Gavi mindestens ein Jahr in Anspruch nehmen.

    Französische Gemeinschaft in Wuhan

    In Wuhan gibt es eine größere Gemeinschaft von Franzosen, da die französische Automobilgruppe PSA sowie Renault-Nissan mit dem chinesischen Autobauer Dongfeng jeweils Joint Ventures betreiben.

    ns/ae/dpa

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Coronavirus auf dem Vormarsch: Chronologie der Ausbreitung (116)

    Zum Thema:

    Messerattacke in Kirche von Nizza: Drei Todesopfer bestätigt
    Corona-Politik: „Verstößt gegen alles, was ich über Deutschland gelernt habe“ - Brönners Brandrede
    Russlands Verteidigungsministerium zeigt Start neuer Abfangrakete – Video
    Tags:
    Agnès Buzyn, Coronavirus, Thailand, Singapur, USA, Frankreich, China