11:55 19 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    28675
    Abonnieren

    Der Linken-Kandidat für die Bürgerschaftswahl in Hamburg, Tom Radtke, hat die Klimakrise mit dem Holocaust gleichgesetzt. Der 18-Jährige, der sich selbst als Klimaaktivist bezeichnet, setzte am Internationalen Tag des Gedenkens an die Holocaust-Opfer am Montag mehrere schockierende Tweets ab.

    „Viele Politiker sagen, dass sich das nicht wiederholen darf. Aber was tun sie gegen den Klima-Holocaust, der in diesem Moment Millionen Menschen und Tiere tötet?“, fragt er rhetorisch.

    Der Anhänger der „Fridays for Future“-Bewegung schreibt auf seiner Homepage, dass er seit zwei Jahren gegen den Klimawandel und für radikalen Umweltschutz kämpfe. „Wir müssen die Klimaerwärmung jetzt stoppen, damit sich ein Holocaust nicht wiederholt.“

    „Die Nazis gehören auch zu den größten Klimasünder*innen, da ihr Vernichtungskrieg und ihre Panzer riesige Mengen an CO2 produziert haben“, lautet eine seiner Facebook-Aussagen.

    Radtkes Landesverband Hamburg reagiert entsetzt auf seine Äußerungen.

    Die Spitzenkandidatin der Linken, Cansu Özdemir, schreibt auf Twitter:

    ​Auch Fridays for Future Hamburg distanziert sich von den Aussagen:

    ​Dr. Alexander Wolf, AfD-Bundesvorstandsmitglied und Vorsitzender der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, nahm zu Radtkes Aussprüchen Stellung:

    „Die Aussagen des jungen Linken-Kandidaten sind ungeheuerlich. Er setzt in einer absurden Art und Weise die Klimadebatte mit dem Holocaust gleich und verharmlost ihn damit. Das ist entlarvend gerade bei einer Partei, die sich 'Antifaschismus' auf die Fahne geschrieben hat und ihren Worten gerne radikale Taten folgen lässt. Diese geschichtsvergessene Entgleisung eines Klimahysterikers darf auch für die Linke nicht ohne Konsequenzen bleiben."

    Radtke belegt Platz 20 auf der Kandidatenliste der Linken für die Bürgerschaftswahl am 23. Februar.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erdogan mit Russland-Türkei-Gesprächen unzufrieden – Militäreinsatz in Idlib nur Frage der Zeit
    Abwärtstrend: Russland stößt US-Staatsanleihen um eineinhalb Milliarden USD ab
    US-Stadt geht unter: Mississippi außer Kontrolle – Video
    Tags:
    AfD, Twitter, Die LINKE-Partei, Facebook, Hamburg, Deutschland