10:25 30 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4280
    Abonnieren

    Der US-Konzern Facebook hat sich bereiterklärt, 550 Millionen Dollar für die Beilegung einer Sammelklage von Bürgern aus dem US-Bundesstaat Illinois in Bezug auf die Anwendung von Gesichtserkennungstechnologie zu zahlen. Das berichtet die Zeitung „The New York Times“ unter Verweis auf eine Mitteilung des Unternehmens.

    Facebook werde an die betroffenen Nutzer in Illinois 550 Millionen Dollar zahlen und die Gerichtskosten der Kläger tragen, hieß es. Die entsprechende Vereinbarung habe das Unternehmen als Teil der vierteljährlichen Finanzergebnisse offengelegt.

    David Wehner, Finanzgeschäftsführer von Facebook, betonte, das Unternehmen habe „beschlossen, eine Einigung im Interesse der Gemeinschaft und ihrer Aktionäre zu erzielen“. 

    Zuvor war berichtet worden, dass Facebook die Gesichtserkennungs-Software im sozialen Netzwerk nicht mehr automatisch verwenden wird.

    Hintergrund

    Im US-Bundesstaat Illinois hatten Bürger 2015 eine Sammelklage gegen Facebook eingereicht. Sie warfen dem Konzern vor, ihre Gesichter unerlaubt mit Gesichtserkennungs-Software gescannt und analysiert zu haben. Facebook widersprach den Anschuldigungen und erklärte unter anderem, dass die Nutzer über diesen Vorgang informiert worden seien.

    Facebook ging in Berufung, scheiterte aber, da im August 2019 ein Bezirksgericht in Kalifornien die Sammelklage gegen das soziale Netzwerk zugelassen hatte. Mehrere Millionen Nutzer dürften den Konzern auf Schadensersatz verklagen, weil ihre Gesichter von dem US-Konzern ohne Einwilligung biometrisch gescannt und gespeichert worden waren, hieß es damals.

    Das Unternehmen Facebook mit Hauptsitz in Kalifornien und das gleichnamige soziale Netzwerk wurden am 4. Februar 2004 von Mark Zuckerberg gegründet. Es bietet auch eine Reihe weiterer Dienste wie Messenger, Instagram und WhatsApp an.

    pd/sb/sna/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Weniger als 20 US-Dollar: WTI-Preis stürzt auf 18-Jahres-Tief
    Russische Behörde präsentiert Präparat gegen Coronavirus
    Nordkorea testet „supergroßen“ Mehrfachraketenwerfer
    Saudi-Arabien wehrt Raketenangriff auf Riad ab – Medien
    Tags:
    Gesichtserkennung, Gericht, Klage, Facebook, USA