20:10 03 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    226650221
    Abonnieren

    Der Unions-Fraktionsvize Johann Wadephul hat die Nichterteilung der Landegenehmigung durch Moskau für ein Bundeswehr-Flugzeug mit Rückkehrern aus China an Bord als „unfreundlichen Akt“ kritisiert. Wadephul ist in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zuständig für Außen- und Verteidigungspolitik.

    „Das war ein unfreundlicher Akt, der sich nicht wiederholen sollte. Zivilisierte Staaten sollten in humanitären Notlagen zusammenarbeiten“, sagte der CDU-Politiker am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

    „Russland war offenbar die Abweisung einer deutschen Militärmasche wichtiger als die Bereitschaft zur Hilfeleistung in Not geratener Menschen. Das spricht Bände“, fügte er hinzu.

    Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte zuvor bestätigt, dass das Flugzeug der Bundeswehr nicht in Moskau zwischenlanden durfte. Das Verteidigungsministerium wolle mit dem Auswärtigen Amt klären, was mögliche weitere Gründe seien. Die Ministerin kündigte ein mögliches Nachspiel an:

    „Was jetzt neben der offiziellen Erklärung von mangelnden Kapazitäten am Flughafen von Moskau die Gründe sind, das werden wir sicherlich in der nächsten Woche gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt besprechen.”

    Zuvor war berichtet worden, dass ein Flugzeug der Bundeswehr mit mehr als 120 Deutschen und anderen Staatsbürgern aus dem chinesischen Wuhan nach Frankfurt unterwegs sei. Die Maschine durfte aber am Samstag nicht wie ursprünglich geplant in Moskau zwischenlanden. Stattdessen wurde der Bundeswehr-Flieger nach Helsinki umgeleitet, um aufzutanken und die Crew auszutauschen.

    ​Die Maschine mit deutschen Staatsbürgern und Familienangehörigen an Bord war in der Nacht in der besonders vom Ausbruch des neuen Coronavirus betroffenen Stadt Wuhan gestartet.

    ta/gs/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Manipulation und Betrug: Trump äußert sich in 46 Minuten langem Video zu Wahlergebnissen
    Wettlauf der Corona-Impfstoffe: Zu schnell und zu gefährlich?
    Tichanowskaja will Führung in Weißrussland übernehmen
    Tags:
    Bundeswehr, Coronavirus, China