06:30 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    121248
    Abonnieren

    Die israelischen Streitkräfte haben nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen Stellungen der radikalen Hamas-Bewegung aus der Luft bombardiert. Das teilt die Verteidigungsarmee Israels (ZAHAL) auf Twitter mit.

    „Als Reaktion auf die Starts von Raketen und Sprengstoff-Ballons vom Gazastreifen in Richtung Israel im Laufe des letzten Tages haben unsere Luftstreitkräfte jetzt mehrere Hamas-Terrorziele in Gaza angegriffen“, heißt es.

    ​Nach Angaben der israelischen Armee wurde eine Produktionsstätte angegriffen, die von den Radikalen für militärische Zwecke genutzt werden soll. Die israelische Armee sei in hohem Maße einsatzbereit und werde jegliche Versuche unterbinden, der Zivilbevölkerung Schaden zuzufügen.

    ​In der Nacht zum Mittwoch war in der Stadt Netivot im Süden Israels Luftwarnung gegeben worden. Wie die ZAHAL später mitteilte, seien vom Gazastreifen aus drei Raketen abgefeuert worden. Die israelische Armee hat in der vergangenen Woche insgesamt 13 Raketenstarts registriert.

    ​​Am 2. Februar hatten Jagdflugzeuge und Hubschrauber Israels bereits Hamas-Objekte im Norden des Gazastreifens, darunter eine unterirdische Infrastruktur, angegriffen. Damit reagierte Israel auf einen Raketenbeschuss und die Entsendung von Sprengstoff-Ballons aus dem Gazastreifen in Richtung israelisches Territorium.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Reisen nur noch mit Anmeldung? – Spahn-Ministerium plant strengere Auflagen
    Nawalny von Kolonne deutscher Polizisten beim Spaziergang begleitet – US-Sender zeigt Video
    „Direkt über uns!“: Dieses Flugzeug möchten Nato-U-Boote lieber meiden
    Tags:
    Twitter, Hamas-Bewegung, israelische Verteidigungsarmee ZAHAL, Gazastreifen, Israel