11:12 14 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2522
    Abonnieren

    Die Militäraufklärung des Iraks hat einen Terroristen festgenommen, der Familien von Terrorkämpfern des „Islamischen Staates“* aus dem Flüchtlingslager al-Haul im Nordsyrien in den Irak geschleust hat. Dies ist einer Erklärung des operativen Stabs des irakischen Streitkräftekommandos in der Provinz Nenava zu entnehmen.

    „Die Einheiten der Militäraufklärung des operativen Stabs des Streitkräftekommandos des Iraks haben in der Provinz Nenava (...) einen Terroristen festgenommen, der Familien von ‚IS‘*-Milizen aus dem Flüchtlingslager al-Haul nach Nenava und dann in die Provinz Anbar geschleust hat“, heißt es in der Erklärung.

    Al-Haul ist das größte Flüchtlingslager auf dem von den USA kontrollierten Territorium im Nordosten Syriens in der Provinz Hasaka. Nach der vorhandenen Information leben im Lager etwa 70.000 Menschen - die Hälfte davon sind Kinder.

    Der Chef des Generalstabs der russischen Streitkräfte, Waleri Gerassimow, hatte im Dezember eine kritische Situation wegen der Überfüllung, der schwierigen sanitärhygienischen und epidemiologischen Lage und des Mangels an Arzneimitteln gemeldet. Dies alles führe zum ständigen Wachstum der sozialen, interethnischen und interreligiösen Spannungen unter den Lagereinwohnern, was ihre Radikalisierung fördere, betonte Gerassimow.

    *Terrorvereinigung, in Russland und Deutschland verboten

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Trifft jedes Ziel in Russland“: Diese neuen Waffen entwickeln die USA
    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    „Coronawahnsinn“ und „Maskenfetisch“- Carolin Matthie schießt scharf
    Plateau bei Ölgewinnung in den USA erreicht – Branchenriese
    Tags:
    festgenommen, Walerij Gerassimow, Terrorkämpfer, al-Haul, Syrien, Irak