03:19 03 Juni 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    7515206
    Abonnieren

    Tschechiens Hauptstadt Prag will den Platz vor der russischen Botschaft nach dem ermordeten Oppositionspolitiker Boris Nemzow umbenennen. Das teilte die lokale Zeitung „Pravo“ am Samstag mit.

    Wie Oberbürgermeister Zdenek Hrib sagte, könne die feierliche Umbenennung am fünften Todestag Nemzows, dem 27. Februar, stattfinden.

    Die Koalitionspartner signalisierten bereits Unterstützung für den Politiker der Piratenpartei.

    Mord an Boris Nemzow
    © REUTERS / Sergei Karpukhin

    Ähnliche Änderungen gab es schon in Litauens Hauptstadt Vilnius und in der US-Hauptstadt Washington. In Litauen wurde ein Platz in einer Grünanlage nahe der russischen Botschaft in Vilnius nach Boris Nemzow benannt. Vor zwei Jahren hatte die US-Hauptstadt Washington den Straßenabschnitt vor der russischen Botschaft in „Boris-Nemtsov-Plaza“ umbenannt.

    Mord an Boris Nemzow

    Boris Nemzow war in der Nacht zum 28. Februar 2015 in Moskau auf einer Brücke unweit des Kremls hinterrücks erschossen worden. Unter Präsident Boris Jelzin bekleidete er in den 1990er Jahren hohe Ämter in der Regierung und wechselte in den 2000er Jahren in die Opposition.

    Bei der Ermittlung zu dem Mord an dem Oppositionellen wurden alle Verdächtigen festgenommen. Mitte Juli 2017 verurteilte das Moskauer Militärbezirksgericht den Mörder des Politikers, Saur Dadajew, zu 20 Jahren Haft. Dadajews Komplizen bekamen Freiheitsstrafen im Ausmaß von elf bis zu 19 Jahren.

    ns/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Wahrscheinlich sind es die Russen“ – selbst Trump lacht über diese CNN-Meldung
    Ankara bestellt russische Militärtechnik für eine Milliarde USD – Weitere S-400 Lieferung in Sicht?
    Putin: Sukhoi-Erzeugnisse erregen „gewissen Schauder” bei Konkurrenten - Video
    US-Proteste, G7, Hackerangriff auf Bundestag: EU-Chefdiplomat nimmt Stellung 
    Tags:
    Umbenennung, Litauen, USA, Zeitung Pravo, Boris Nemzow, Tschechien, Russland