21:17 24 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8371
    Abonnieren

    Das Nationale Zentrum für Spionageabwehr und Sicherheit der Vereinigten Staaten hat die nationale Spionageabwehrstrategie für die Jahre 2020-2022 veröffentlicht und Russland und China als erste in der Gefahren-Liste angeführt.

    Die Anzahl der Akteure, die sich gegen die Vereinigten Staaten richten, nehme zu, und dies sei der erste der drei Trends in der gegenwärtigen Situation aus Sicht der amerikanischen Spionageabwehr: „Russland und China operieren weltweit, setzen alle Instrumente der nationalen Macht ein, um die Vereinigten Staaten ins Visier zu nehmen, und verfügen über ein breites Spektrum an hoch entwickelten nachrichtendienstlichen Fähigkeiten“, heißt es im Dokument.

    Auch „Hacktivisten und Leaktivisten“ mit dabei

    Zu den anderen Gefahren würden auch Kuba, der Iran und Nordkorea sowie „nichtstaatliche Akteure“ wie die libanesisch-schiitische Bewegung „Hisbollah“, die Terrormilizen „Islamischer Staat“ und „al-Qaida“ zählen. Gesondert werden „ideologisch motivierte Entitäten wie Hacktivisten, Leaktivisten und Organisationen zur Aufklärung der Öffentlichkeit“ erwähnt.

    Immer raffiniertere nachrichtendienstliche Mittel

    Bei dem zweiten Trend verweisen die Experten auf immer komplexere nachrichtendienstliche Mittel, die die „bedrohenden Akteure“ einsetzen würden, darunter biometrische Geräte, unbemannte Systeme, hochauflösende Bilder, verbesserte technische Überwachungsausrüstung, fortgeschrittene Verschlüsselungsmechanismen und Big-Data-Analysen.

    Immer mehr Schwachstellen

    Der dritte Trend sei, dass die erwähnten Mittel bei einem breiten Spektrum von Schwachstellen eingesetzt würden.

    Die Aktivitäten der ausländischen Nachrichtendienste würden die meisten US-Ministerien und -Behörden, nationale Laboratorien, den Finanzsektor, die industrielle Basis der USA und andere private und akademische Einrichtungen betreffen.

    Einige Gegner würden nachrichtendienstliche Operationen durchführen, die auf entscheidend wichtige Infrastruktur und die militärischen Fähigkeiten der USA und ihrer Verbündeter während einer Krise abzielen.

    Fünf strategische Ziele

    Die öffentliche Meinung in den USA sowie in den verbündeten Ländern werde ebenfalls vom Ausland aus beeinflusst, betonen die Experten.

    In diesem Zusammenhang werden fünf Ziele der nationalen Spionageabwehrstrategie vorgeschlagen: Schutz der kritischen Infrastruktur, Reduzierung der Bedrohungen für wichtige US-Lieferketten, Kampf gegen die Ausbeutung der US-Wirtschaft, Schutz der US-amerikanischen Demokratie gegen ausländische Einflüsse sowie Bekämpfung von Cyber- und technischen Operationen ausländischer Geheimdienste.

    Das Zentrum für Spionageabwehr und Sicherheit untersteht dem Büro des Direktors der nationalen Nachrichtendienste.

    US-Haushaltsentwurf: Moskau und Peking als Washingtons wichtigste Gegner bezeichnet

    Am Montag hatte das Weiße Haus einen Haushaltsentwurf für das im Oktober beginnende Finanzjahr 2021 publik gemacht, der China und Russland als zentralste Gefahren für die nationale Sicherheit der USA deklariert. Das Dokument sieht die Bereitstellung von 763,8 Milliarden US-Dollar vor, um dem „russischen Einfluss“ entgegenzuwirken. 24 Millionen US-Dollar sollten für den Kampf gegen die „russische Desinformation und Propaganda“ ausgegeben werden.

    Um dem „bösartigen“ Einfluss Chinas entgegenzuwirken und „die Sicherheit, Demokratie und das Wirtschaftswachstum“ im Indopazifik zu fördern, sollten 1,5 Milliarden US-Dollar bereitgestellt werden. 596 Millionen US-Dollar werden für diplomatische Initiativen der USA in der Region vorgeschlagen.

    Der Chef des Außenausschusses des russischen Oberhauses, Konstantin Kossatschjow, äußerte in dieser Hinsicht, Washington sei über Moskaus unabhängige Haltung beunruhigt und sehe den Haushaltsentwurf als ein „Instrument der Wirtschaftsaggression“.

    * Terrororganisationen, in Russland und Deutschland verboten

    asch/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nawalnys Wohnung von Gerichtsvollziehern gepfändet – Sprecherin
    Um das Dreifache billiger als Remdesivir: Russland liefert Anti-Corona-Medikament in 17 Länder
    OPCW führt Russland im Fall Nawalny an der Nase herum – Lawrow
    Tags:
    Bedrohung, Gefahr, China, USA, Russland, Russland