SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    2385
    Abonnieren

    Madrid begrüßt laut der spanischen Außenministerin Arancha González Laya die Möglichkeit, nach dem Ausstieg Großbritanniens aus der EU mit London über Gibraltar zu verhandeln. Dies sagte sie in einem Interview mit der Zeitung „Financial Times“.

    „Wir haben die unwahrscheinliche Gelegenheit, eine Reihe von Sachen zu verbessern, was uns während der letzten 300 Jahre nicht gelungen war. Letztendlich – welche Vereinbarungen wir auch abschließen werden (...) – sollten sie sowohl für Gibraltar als auch für uns von Nutzen sein“, zitiert das Blatt die Ministerin.

    Nach González‘ Ansicht seien die kürzlich unterzeichneten Vereinbarungen zu solchen Fragen wie Steuern und Kampf gegen Schmuggel heute viel wichtiger als traditionelle Konzepte der Souveränität.

    „Wir leben im 21. Jahrhundert. Das, was wir dank dem Steuerabkommen erzielt haben, ist viel wichtiger für unsere Souveränität als es scheinen mag. Keiner will eine Grenze mit der Zone einer unlauteren Konkurrenz haben“, unterstrich González.

    Der Territorialstreit zwischen Spanien und Großbritannien bezüglich Gibraltars dauert seit über 300 Jahren an. Während der Volksabstimmungen, die 1967 und 2002 stattfanden, wollten etwa 99 Prozent der Bevölkerung im Bestand Großbritanniens bleiben. Auf dem Territorium gilt die beim Referendum von 2006 angenommene Verfassung, laut der die gesetzgebende Macht der britischen Königin Elizabeth II. und dem Parlament von Gibraltar gehört. Spanien, das Gibraltar als sein Territorium einstuft, schlug Großbritannien vor, eine „gemeinsame Souveränität“ über Gibraltar herzustellen. Mit der Zeit soll dann laut Madrid die spanische Souveränität über dieses Territorium statuiert werden.

    ek/mt/sna 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Roskosmos erwägt Beförderung russischer Kosmonauten zur ISS mit Musks Schiffen
    USA werden bald die „großartigsten Waffen“ in der Geschichte haben – Trump
    Idee gestohlen? Forbes wirft Russland Nachbau der französischen „Mistral“ vor
    Gewaltige Explosion im Livestream: Elon Musks Starship-Versuchsrakete explodiert – Video
    Tags:
    Vereinbarungen, Souveränität, Referendum, Gibraltar, Großbritannien, Spanien