08:45 04 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4113914
    Abonnieren

    Der französische Politiker Benjamin Griveaux von der von Präsident Emmanuel Macron gegründeten Partei La République En Marche! (LREM) hat am Freitag die Entscheidung bekanntgegeben, nicht mehr für den Posten des Bürgermeisters von Paris zu kandidieren.

    Der plötzliche Schritt folgte der Veröffentlichung skandalöser Aufnahmen im Internet, die der nun ehemalige LREM-Kandidat für das Bürgermeisteramt als „schändliche Attacken“ auf sein Privatleben bezeichnete.

    Auf dem Video soll der Kandidat für die kommende Bürgermeisterwahl sich selbst befriedigt haben. Die Aufnahmen sollen nur ein Teil dessen gewesen sein, was der verheiratete Politiker unterschiedlichen Frauen, mit denen er kontaktiert haben soll, geschickt hatte.

    „Seit mehr als einem Jahr sind meine Familie und ich verleumderischen Aussagen, Lügen, Gerüchten, anonymen Angriffen (...) und Morddrohungen ausgesetzt“, zitiert der Sender BFMTV den Politiker.

    Der 42-Jährige wolle dies seiner Familie nicht länger zumuten.

    Das Video soll von dem russischen Aktionskünstler Pjotr Pawlenski geleakt worden sein. Das behauptete der Aktivist zumindest selbst gegenüber der französischen Zeitung „Libération“.

    Aktionskünstler aus Russland

    Pawlenski hatte im Jahr 2017 Asyl in Frankreich erhalten. Im Oktober desselben Jahres zündete er die Eingangstür der französischen Notenbank an. Die Aktion hatte der Künstler damals mit dem Wunsch erklärt, eine „Weltrevolution“ auszulösen. Ein französisches Gericht diagnostizierte bei ihm psychische Störungen und beschloss, dass Pawlenski in Frankreich nur dann unter Kontrolle gehalten werden könne, wenn ihm die Freiheit genommen werde. 2018 wurde er wieder freigelassen. 2018 wurde er wieder freigelassen.

    Zuvor hatte der berühmt-berüchtigte Künstler seine Aktionen in Russland durchgeführt. Er nagelte seine Hoden auf dem Pflaster des Roten Platzes fest, nähte sich die Lippen zu, schnitt sich die Ohrläppchen ab und legte Feuer am Hauptportal des FSB-Geheimdienstgebäudes.

    Die Bilder von dem nackten Mann, der am Tag der Polizei vor dem Lenin-Mausoleum seine auf das Kopfsteinpflaster getackerten Hoden betrachtet, waren um die Welt gegangen.

    Wahlen in Frankreichs Hauptstadt

    Die erste Runde der Kommunalwahlen in Paris findet am 15. März statt. Die Hauptstadt wird derzeit von der Sozialistin Anne Hidalgo regiert. Die nächste Riesenherausforderung für die Millionenmetropole sind die Olympischen Spiele im Jahr 2024.

    mo/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Bundespolizei stoppt und räumt ICE zwischen Berlin und Hamburg – Grund unklar
    „Ich habe genug Narben davon” – Bolton über Trumps Haltung zu Geheimdienstberichten über Russland
    Tags:
    Bürgermeisterwahl, Bürgermeister, Emmanuel Macron, Paris, Frankreich