09:59 05 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    51557
    Abonnieren

    Russland wird sich laut seinem Verteidigungsminister Sergej Schoigu bemühen, die Dynamik der Zusammenarbeit mit Serbien im militärischen Bereich aufrechtzuerhalten.

    Die Zusammenarbeit zwischen den Verteidigungsministerien Russlands und Serbiens hat ein grundlegend neues Niveau erreicht. Wir werden unsererseits alle Anstrengungen unternehmen, um die Dynamik der Entwicklung der Beziehungen im militärischen Bereich aufrechtzuerhalten“, sagte Shoigu am Montag bei einem Treffen mit dem serbischen Verteidigungsminister Alexandar Vulin in Belgrad.

    Schoigu dankte Vulin für dessen Beitrag zur Entwicklung der militärischen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern.

    „Die ernsthafte Arbeit zur Verbesserung des Sicherheitssystems und der Verteidigung des Landes, die die Führung der Republik und Sie persönlich in den letzten Jahren geleistet haben, muss besonders erwähnt werden", unterstrich der russische Minister.

    „Eine starke Armee ist der Garant für die Souveränität des Staates. Die serbischen Bürger können mit gutem Recht stolz auf ihre Streitkräfte sein“, sagte Schoigu abschließend.

    Interesse an Kauf von russischen S-400

    Im Dezember 2019 war bekannt geworden, dass Serbien daran interessiert sei, Flugabwehrsysteme S-400 aus russischer Produktion zu kaufen.

    „Natürlich würde Serbien gerne das S-400-Luftabwehrsystem erwerben, aber hier stellt sich die Frage, ob wir die Mittel für einen solchen Kauf haben werden, da das S-400-System nicht billig ist. Welches Land möchte nicht über ein so fortschrittliches Flugabwehrsystem wie das S-400 verfügen“, sagte der serbische Botschafter in Moskau, Miroslav  Lazanski, gegenüber russischen Medien.

    Ende Oktober 2019 hatte Serbiens Präsident, Aleksandar Vučić, bei der russisch-serbischen Luftwaffenübung „Slawischer Schild 2019“ bestätigt, dass Belgrad in Russland einen Fla-Raketenkomplex Panzir-S bestellt habe.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Russische Panzer und Helikopter im Einsatz gegen „Aggressor“ in Tadschikistan gefilmt – Video
    Brückenteil abgestürzt: Schwerer Bahnunfall im Rheintal fordert Todesopfer
    Tags:
    Zusammenarbeit, Alexander Wulin, Serbien, Sergej Schoigu