02:00 27 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    5611319
    Abonnieren

    Russland hat ein zeitweiliges Reiseverbot gegen alle chinesischen Staatsbürger verhängt. Mit diesen drastischen Maßnahmen reagiert das Land auf die Verbreitung des Coronavirus. Das Verbot tritt ab Donnerstag Mitternacht Moskauer Zeit in Kraft. Russlands Premierminister Michail Mischustin unterzeichnete den entsprechenden Erlass.

    Passagiere aus China, die auf dem Weg zu ihrem Reiseziel einen Zwischenstopp in Russland machen müssen, sind vom Verbot allerdings nicht betroffen.

    Bereits in der vergangenen Woche hatte Moskau die 4250 Kilometer lange Grenze zu China geschlossen. Die Bahnverbindung wurde komplett ausgesetzt, zudem gibt es derzeit keine Charterflüge zwischen den beiden Ländern.

    Russland holte zudem alle russischen Staatsbürger aus der schwer betroffenen chinesischen Provinz Hubei. Sie alle wurden in eine zwei Wochen lange Quarantäne in einem medizinischen Zentrum in der Nähe der Stadt Tjumen geschickt. Inzwischen ist die Quarantäne beendet, die Patienten kehren allmählich nach Hause zurück.

    In Russland gab es bisher nur drei bestätigte Fälle des Coronavirus: Zwei Chinesen, die behandelt und wieder entlassen wurden, und eine Russin, die sich an Bord des Kreuzfahrtschiffs „Diamond Princess“ in Japan infiziert hatte.

    Totenzahl durch Coronavirus steigt auf 2004

    Die Zahl der Toten durch das neuartige Coronavirus in Festlandchina ist im Vergleich zum Vortag um 136 auf 2004 gestiegen. Das teilte die staatliche Kommission für Gesundheitswesen in Peking am Mittwoch mit. Demnach erhöhte sich die Zahl der nachgewiesenen Infektionen auf 74.185 Fälle. Zugleich seien 14.376 Menschen wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. 

    Erste Passagiere verlassen die „Diamond Princess“

    Im japanischen Yokohama gingen am Mittwoch die ersten Passagiere von Bord des Kreuzfahrtschiffes „Diamond Princess“.

    Wie die Regierung in Tokio mitteilte, wird die Ausschiffung der rund 3000 Menschen an Bord  mindestens drei Tage in Anspruch nehmen. Als erste sollen rund 500 Passagiere, vor allem ältere Personen, die negativ auf den Erreger getestet und abschließend von Ärzten an Bord befragt wurden, das Schiff verlassen. 

    Am Mittwoch gingen unter anderem zwei russische Staatsbürger von Bord des Kreuzfahrtschiffes „Diamond Princess“. Sie wurden mit einem Auto der russischen Botschaft vom Hafen abgeholt. An Bord des Schiffes befinden sich weitere 20 Russen. Sie solltendas Schiff bis zum 21. Februar mit anderen Passagieren verlassen.

    ta/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Thai-König in Bayern: Maas droht mit Konsequenzen bei Rechtsverstößen
    Corona-Pleitewelle – Massive Arbeitslosigkeit: Oder Mut zu radikaler Steuerreform?
    Nord Stream 2: Russisches Rohrlegeschiff verlässt Heimathafen Kaliningrad
    Biden bezeichnet Russland als „größte Bedrohung für Amerika“
    Tags:
    Einreiseverbot, Coronavirus, China, Russland