04:30 13 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    215
    Abonnieren

    Kavala nach Freispruch wieder festgenommen, Verfassungsschutz soll verschlüsselte Kommunikation überwachen

    Sputnik präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Mittwoch geschehen ist.

    Kavala nach Freispruch wieder festgenommen

    Gut sechs Jahre nach den regierungskritischen Gezi-Protesten in der Türkei sind der Intellektuelle Osman Kavala und acht weitere Angeklagte überraschend freigesprochen worden. Allerdings kam Kavala nicht wie erhofft am Dienstagabend frei, weil erneut seine Festnahme angeordnet wurde. Bei einer neuen Ermittlung der Staatsanwaltschaft gehe es um den Putschversuch vom 15. Juli 2016, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Kavala werde in dem Zusammenhang versuchte Abschaffung der verfassungsmäßigen Ordnung vorgeworfen. Das Auswärtige Amt verurteilte die erneut angeordnete Festnahme.

    Verfassungsschutz soll verschlüsselte Kommunikation überwachen

    Die Bundesregierung will dem Verfassungsschutz in Zukunft erlauben, verschlüsselte Kommunikation zu überwachen und Computer von möglichen Extremisten zu durchforsten. Damit das nicht in einer ausufernden Überwachung mündet, sieht die geplante Reform des Verfassungsschutzgesetzes allerdings auch mehr parlamentarische Kontrolle für den Inlandsgeheimdienst und strenge Regeln für die Anordnung solcher Maßnahmen vor. Das Vorhaben aus dem Haus von Bundesinnenminister Horst Seehofer soll bald den Ländern und Verbänden zur Stellungnahme vorgelegt werden. Der Entwurf liegt der Deutschen Presse-Agentur vor.

    US-Justizministerium weist Rücktrittspläne zurück

    Das US-Justizministerium ist Spekulationen entgegengetreten, wonach Ressortchef William Barr wegen der politischen Einmischung von Präsident Donald Trump über einen Rücktritt nachdenken soll. Barr habe keine Pläne zurückzutreten, schrieb Ministeriumssprecherin Kerri Kupec auf Twitter. Zuvor hatte die Washington Post unter Berufung auf drei namentlich nicht genannte Regierungsbeamte berichtet, Barr habe Vertrauten von Präsident Trump gesagt, er erwäge einen Rücktritt. Der Grund dafür seien Trumps wiederholte Twitter-Botschaften zu laufenden rechtlichen Verfahren.

    Japan lässt Passagiere an Land

    Nach zweiwöchiger Quarantäne wegen des neuartigen Coronavirus sind heute die ersten Passagiere von Bord des Kreuzfahrtschiffes „Diamond Princess“ in Japan gegangen. Die Ausschiffung der rund 3000 Menschen an Bord werde mindestens drei Tage dauern, teilte die Regierung in Tokio mit. In Kambodscha mussten ebenfalls noch Kreuzfahrturlauber auf ihre Heimreise warten, darunter mehrere Deutsche. Alle 781 dort verbliebenen Reisenden der „Westerdam“ seien negativ getestet worden, teilte die Reederei Holland America Line unter Berufung auf das kambodschanische Gesundheitsministerium mit.

    UN-Studie zu Lebensbedingungen von Kindern

    Kinder und Jugendliche in Norwegen, Südkorea und den Niederlanden haben nach einer UN-Studie die besten Chancen auf gutes Gedeihen. Ihre Altersgenossen in der Zentralafrikanischen Republik, im Tschad und in Somalia sind weltweit am schlechtesten dran. Das geht aus einem Bericht der Weltgesundheitsorganisation und des UN-Kinderhilfswerks Unicef hervor, der in der Fachzeitschrift „The Lancet“ vorgestellt wird. Deutschland liegt demnach auf Platz 14, die Schweiz auf Platz 15 und Österreich auf Platz 19 von insgesamt 180 Ländern. Die Rangliste berücksichtigt Faktoren wie Gesundheit, Ernährung und Bildung.

    Junk Food kann neuronale Appetitkontrolle schwinden lassen

    Die Appetitregulation im Gehirn könnte durch Junk Food gedämpft werden. Zu diesem Schluss kommen Forscher um Richard Stevenson von der Macquarie Universität in Sydney in einer kleinen Studie. Wie sie im Fachblatt „Royal Society Open Science“ berichten, kann bereits eine Woche einer an Junk Food reichen Ernährung die Funktion des Hippocampus beeinträchtigen. Dieser Teil des Gehirns unterdrückt üblicherweise die Erinnerung an das Wohlgefühl beim Essen und reduziert unser Verlangen danach, sobald wir satt sind. Wie das Team um Stevenson berichtet, beeinflusst eine ungesunde Ernährungsweise den Hippocampus und lässt das Verlangen nach mehr steigen, selbst wenn man eigentlich schon satt ist.

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Großeinsatz im Schwarzwald: Mann entwaffnet Polizisten und flüchtet – erste Details bekannt
    Russische Universität meldet erfolgreichen Test von weltweit erstem Corona-Impfstoff
    Tags:
    Coronavirus, Festnahme, Bundesregierung, Deutschland, USA