10:26 07 April 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    141068
    Abonnieren

    Israelische Soldaten haben am Sonntag das Feuer gegen Palästinenser eröffnet, die versucht haben sollen, am Grenzzaun zwischen dem Gazastreifen und Israel einen Sprengsatz zu legen. Dies meldete der Pressedienst der israelischen Armee

    „ZAHAL-Angehörige bemerkten vor einiger Zeit zwei Palästinenser, die sich der Sicherheitsanlage im südlichen Teil des Gazastreifens näherten und damit begannen, einen Sprengsatz zu legen. Auf sie wurde geschossen“, hieß es in einer Mitteilung des Militärs. Ein Treffer sei erzielt worden, wurde hinzugefügt.

    ​Wie die palästinensische Agentur MAAN berichtete, seien ein Palästinenser getötet und drei weitere verletzt worden, nachdem israelische Soldaten das Feuer im Osten der Stadt Khan Yunis im Süden des Gazastreifens eröffnet hätten.

    Laut der Agentur hätten mehrere Farmer versucht, an die Leiche eines bei einem früheren israelischen Luftangriff getöteten Palästinensers heranzukommen, seien jedoch von den israelischen Soldaten beschossen worden.

    Laut Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza seien drei Menschen verletzt worden. Die Betroffenen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

    ls/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Leiche von Robert F. Kennedys Enkelin in Maryland gefunden
    Während Coronavirus Rest der Welt in Atem hält: Chinesen stürmen massenweise Freizeitorte – Video
    Wird Ströbele Palmer vor den Kadi zerren? Diese Exit-Stimmen bei Corona-Verboten sorgen für Aufruhr