11:41 26 September 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    102264
    Abonnieren

    NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kandidiert für den CDU-Vorsitz. Das erfuhr dpa in Berlin am Dienstag aus Parteikreisen.

    Laschet hat für 09:30 Uhr kurzfristig zu einer Pressekonferenz eingeladen, zusammen mit Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

    Spahn kandidiert nicht für CDU-Vorsitz

    Dabei meldet die Nachrichtenagentur, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kandidiere nicht für den CDU-Vorsitz. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet will Spahn nach dpa-Informationen aus der nordrhein-westfälischen CDU im Falle seiner Wahl zum Parteichef zu seinem Stellvertreter machen.

    Zuvor hatte bereits vergangene Woche CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen seine Kandidatur bekanntgegeben. Am Vormittag wollte auch der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz erklären, dass er antritt, wie dpa am Montag aus Parteikreisen erfuhr.

    CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte am Montag angekündigt, dass sich mögliche Kandidaten noch in dieser Woche erklären wollen.

    Sie hatte am 10. Februar ihren baldigen Rücktritt angekündigt. Zudem verzichtete sie auf eine Kanzlerkandidatur.

    ak/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wer kommt zu den TV-Polittalks? Neue Studie deckt „Cliquenbildung“ auf
    Moskau: OPCW überschritt im Fall Nawalny ihre Befugnisse
    Nowitschok-Erfinder im großen Interview zu Nawalny: „Wenn das eine Vergiftung gewesen wäre ...“
    Wirecard, Warburg und „FinCEN“: Warum Skandale „nicht eigentliches Problem im Finanz-Sektor sind“
    Tags:
    Vorsitzender, CDU, Armin Laschet